Wochenrückblick zu Wirtschaft und Finanzen (29.Juni 2012)

Wochenrückblick Wirtschaft und FinanzenLiebe Leser,
die EM 2012 ist vorbei. Nachdem Deutschland sich wieder einmal gegen Italien geschlagen geben musste, war der Traum vom großen Finale zu Ende. Wie auch schon 2010 ist Spanien wieder der Sieger der Europameisterschaft im Fußball. Auf welchen Sieger die Vorhersagemärkten tippten und weitere Ereignisse der vergangenen Woche sind hier in unserer Übersicht:

Wirtschaft und Unternehmen

Zypern braucht nun auch den Rettungsschirm

Am Montag bestätigte sich der Verdacht, dass jetzt auch Zypern den EU-Rettungsschirm in Anspruch nehmen wird. Damit ist es das fünfte Land, nach Griechenland, Irland, Italien und Spanien. Auch in Zypern liegt das Problem beim heimischen Banksystem. Den genauen Grund analysiert Wirtschaftsfacts.

Gehaltserhöhung für Apple Verkäufer

Apple ist eins der bekanntesten Unternehmen weltweit und auch eins der erfolgreichsten. Trotzdem haben davon die Verkäufer in den Apple-Stores nicht viel. Grade mal 11,91 Dollar verdienen sie pro Stunde. Nachdem Medien immer wieder darauf aufmerksam machten, gab der Konzern jetzt bekannt, dass demnächst eine Gehaltserhöhung von 25 Prozent erfolgen wird. Was dagegen die Führungskräfte an der Spitze von Apple verdienen, zeigt Tim Schäfer.

Börsen und Geldanlage

Staat will Subventionen kürzen

Mittlerweile hat Deutschland über 2 Billionen Schulden. Es ist also logisch, dass gespart werden muss. Allein die Subventionen kosten der Bundesrepublik jährlich stolze 164 Milliarden. Aber wenn ein Unternehmen auf dieses Geld angewiesen ist, ist es schwer, wenn man plötzlich ohne auskommen muss. INSM Ökonomenblog zeigt eine Möglichkeit auf, die vielleicht eine gute Lösung wäre.

EM 2012: Auch die Märkte sahen Spanien als Sieger

Nachdem am Sonntag im Finale der diesjährigen EM eindeutig Spanien als Sieger auserkoren wurde, wurden damit auch die Meinungen der Vorhersagemärkte bestätigt. Hierbei setzen Fachleute Geld auf ihre Expertenmeinungen. Allerdings sahen sie Italien nicht einmal im Halbfinale. Auch beim Spiel Deutschland gegen Italien lag war der Erwartungswert größer, dass die Deutschen gewinnen werden, als andersrum. Was der Erwartungswert genau aussagt und warum Fußball für uns immer überraschend bleiben wird, zeigt Blicklog.

Geldmarkt und Währungen

Gemeinschaftshaftung für die Bundesländer?

Durch die Einigung zum Fiskalpaket haben sich Bund und Länder auch dazu verpflichtet gemeinschaftliche Anleihen zu emittieren. Es soll somit den Ländern geholfen werden, damit sie die Anforderungen des Fiskalpaketes tragen können. Warum aber auch national ein Riskio besteht und wann die erste gemeinschaftliche Anleihe emittiert werden soll, zeigt INSM-Ökonomenblog.

Griechenland erschlich sich EU-Aufnahme

Am Montag wurde ausreichend belegt, dass Griechenland nur durch Betrug in die Eurozone aufgenommen wurde. Es wurden wichtige Statistiken gefälscht. Laut der griechischen Zeitung To Vima setzt das Land auch noch diese betrügerischen Machenschaften weiterhin fort, indem sie Auflagen nicht einhielten. In weit die Regierung die Bailout-Auflagen der letzten zwei Jahre gebrochen hat, zeigt Wirtschaftsfacts.

Finanzen und Banking im Web 2.0

Warum Social Media noch immer unterschätzt wird

Immer noch viele Unternehmen nutzen keine Social Media Kanäle wie Facebook oder Twitter. Aber warum es von großem Nutzen sein kann, um seine Kunden besser zu verstehen und sein Marketing dementsprechend auszurichten, zeigt eine interessante Studie im Bank Blog.

Viele Grüße,
das smava-Team

Ihre Meinung zu...

Name und E-Mail Adresse sind nötig. Die E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht.