Kostenlose Hotline 0800/0700 620

Zinsen

Zinsen sind der Preis für einen Kredit, die der Kreditnehmer dem Kreditgeber dafür zahlt, dass dieser ihm während eines bestimmten Zeitraums ein Darlehen gewährt. Die Zinsen werden meist in Prozent der Kreditsumme angegeben und jährlich ausgewiesen. Die Höhe der Zinsen richtet sich im Allgemeinen nach den Marktbedingungen, der Laufzeit und der Bonität des Kreditnehmers. Zinsen werden generell bei der Kreditanfrage eines Kreditnehmers von Kreditinstituten berechnet. Kreditnehmern ist es folglich möglich anhand der Zinsen verschiedene Kreditangebote zu vergleichen, und somit das kostengünstigste auszuwählen.

 

Wie die Marktbedingungen Zinsen beeinflussen kann anhand von Marktzinssätzen wie z.B. dem Euribor und Zentralbankzinssätzen identifiziert werden. Die Laufzeit nimmt in dem Maße Einfluss auf die Höhe der Zinsen, als das diese bei kurzer Laufzeit meist höher ausfallen als bei längerer Laufzeit. Sollte die Kreditwürdigkeit und damit die Zahlungsfähigkeit eines Kreditnehmers gering sein, so wird der Kreditnehmer bereit sein müssen höhere Zinsen für einen Kredit zu zahlen, um somit den Kreditgeber für das zusätzliche Risiko das dieser eingeht zu entschädigen. Der Nominalzins ist der mit einem Kreditinstitut vereinbarte Zins, der jährlich für einen Kredit gezahlt werden muss. Der Realzins bezieht sich auf den Zinssatz nachdem die Inflationsrate abgezogen wurde.

 

Zu beachten ist das Zinsen auch auf ausgeliehenes Sachkapital anfallen können, z.B. in Form von Mieten. Der Zinsbetrag ist der konkrete Geldbetrag der sich aus der Höhe der Kreditsumme und dem vereinbarten Zinssatz zusammenstellt.