Gemeinschaftliche Absicherung des Kapitaleinsatzes

Neben einer genauen Prüfung der kreditprivat-Kreditnehmer gibt es für den Schutz des Kapitaleinsatzes sogenannte Anleger-Pools. Diese funktionieren als gemeinschaftliche Absicherung gegen einen möglichen Kreditausfall. Wenn z.B. in einem Pool von 100 Anlegern der Kredit eines Anlegers ausfällt, wird der Verlust von den anderen 99 anteilig ausgeglichen.

Anleger schützen sich so gegenseitig vor einem Totalverlust ihres Kapitaleinsatzes und profitieren von einer automatischen Risikostreuung. Auf diese Weise werden mögliche Ausfallrisiken für den Anleger in seiner Renditeplanung kalkulierbar.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Anleger-Pools nur für den Tilgungsanteil einer Rate gelten, während der Zinsanteil direkt von den Zahlungen des Kreditnehmers abhängt. Aus diesem Grund sollte ein Anleger die Kreditprojekte, in die er investiert, sorgfältig auswählen.

Wie sich dies konkret auf die monatlichen Zahlungen auswirkt, erfahren Sie hier.

Weiter zu: "Maßnahmen bei Zahlungsverzug und Ausfall des Kreditnehmers" >

Zurück zu "Sicherheit Ihres Geldes"