Top Rendite und
spannende Projekte unterstützen
Bis zu
10%
Rendite
  • Schon ab 250 EUR Geldanlage bis zu 10% Rendite erzielen
  • Sie entscheiden wofür Ihr Kapital verwendet wird
  • Absicherung gegen Kreditausfall
?
Haben Sie Fragen?
Hier finden Sie die Antworten
bekannt aus:

Kapitalanlage

smava.de ist Deutschlands größtes Kreditportal, auf dem Kreditnehmer und Anleger direkt miteinander Geldgeschäfte tätigen. smava ist die clevere Alternative zu Banken und bietet bessere Konditionen als bisher, da Kunden sich die bei Bankgeschäften üblichen Spanne zwischen Einlagen- und Kreditzins teilen.

Vorteile von smava

  • Schon ab 250 € Geldanlage bis zu 10% Rendite erzielen
  • Sie entscheiden wofür Ihr Kapital verwendet wird 
  • Absicherung gegen Kreditausfall

Eine sichere Kapitalanlage

Es gibt zahlreiche Formen der Kapitalanlage wie Sparbriefe, Bausparen, Wertpapiere und Aktien oder auch die Geldanlage in Edelmetallen. Das dahinter stehende Prinzip ist bei allen gleich.

Der Kapitalgeber möchte durch seine Kapitalanlage einen Wertzuwachs oder mindestens einen Werterhalt seines Kapitals herbeiführen. Folgt man dabei den Methoden der Stochastik ergibt sich daraus, das der zu bezahlende Zins mit dem Risiko steigt. Je höher das Risiko eines Ausfalls ist, desto höher muss ist der Preis sein, den einer Kapitalgeber für seine Kapitalanlage bekommt. Auf einem Kreditmarktplatz schlägt sich das Risiko einer Kapitalanlage in den unterschiedlichen Bonitäten nieder. Je besser die Kreditwürdigkeit (die beste Bonität ist A) desto geringer ist der Zins der Kapitalanlage. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass das Risiko einer Kapitalanlage nie genau bestimmt werden kann. Ein Risiko bringt in allen Fällen eine gewisse Unsicherheit mit sich, sonst wäre es nicht als Risiko zu bezeichnen.

Da Menschen unterschiedliche Risikopräferenzen aufweisen, bietet ein funktionierender Markt unterschiedliche Finanzprodukte an. Einige Menschen möchten den Wert ihres Kapitals beispielsweise nur erhalten und wählen beispielsweise Gold als Kapitalanlage. Hier ist kein signifikanter Wertanstieg zu erwarten, andererseits jedoch auch kein Verlust. Gold bietet sich als Kapitalanlage für den sicherheitsorientierten Anleger an. So lässt sich für jeden Anlegetyp die richtige Kapitalanlage finden. Ist man erst einmal ein wenig in die Materie eingestiegen, bietet es sich an, sich seiner Risikoklasse entsprechend, ein eigenes Portfolio zusammen zu stellen. Das bedeutet, dass man verschiedene Risikoklassen der Kapitalanlagen in einem Packet zusammenschnürt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das persönliche Profil eines Kapitalgebers aus drei Komponenten zusammensetzt. Die beiden ersten haben wir schon erläutert. Dies sind Risiko und Rendite. Hinzu kommen gewisse Liquiditätspräferenzen. Diese bezeichnet, wie lange der Kapitalgeber sein Geld binden möchte. Möchte er sein Geld stets verfügbar haben, muss er dafür in Kauf nehmen eine geringere Rendite für seine Kapitalanlage zu bekommen.

Die Thematik der Kapitalanlage ist wie wir sehen ein weites Feld. Es ist daher sinnvoll sich ein wenig über die praktische Umsetzung zu informieren. Im Englischen von Warren Buffet, einem bekannten Investor, als Value Investing definiert, ist eine kluge Kapitalanlage der Erwerb eines Finanz- oder sonstigen Investitionsprodukts unter seinem Inneren Wert. Der Innere Wert wäre hierbei der eigentliche Wert des Unternehmens, in einer Welt in der eine Kapitalanlage in perfekten Märkten, also ohne Berechnungsfehler, Störfaktoren oder ähnliche Unsicherheiten getätigt würde. In der echten Welt, ist diese "perfekte Bewertung" natürlich unmöglich, weswegen es die Möglichkeit gibt sich als kluger Investor diesen Umstand zu Nutze zu machen.

Anhand von Aktien kann dies besonders deutlich gemacht werden: Ein kluger Kapitalanleger würde somit Unternehmensaktien suchen und kaufen, deren Börsenkurs seiner Meinung unter dem eigentlichen Wert einer Unternehmung liegt, wodurch er eine Sicherheitsmarge (Margin of Safety) erlangt. Je größer diese Marge ist, also je tiefer der Kaufpreis unter dem eigentlich antizipierten Wert liegt, desto geringer wird das Risiko mit seiner Kapitalanlage Geld zu verlieren. Die Marge hilft somit dabei bei Fehlern in der Kalkulation des Anlegers oder unvorhersehbaren Änderungen des Unternehmens oder des Wettbewerbsumfeldes eventuelle Verluste aufzufangen. Außerdem erhöht sich die Chance auf eine überdurchschnittliche Rendite der Kapitalanlage durch einen sinkenden Kaufpreis.

Die Logik hierbei ist simpel: Würde man ein Unternehmen zu seinem aktuellen Wert kaufen so entspricht die Anlagerendite langfristig der Wertschöpfung. Bekommt man durch die Ineffizienz der Märkte jedoch die Möglichkeit eine Kapitalanlage unter ihrem Inneren Wert zu tätigen erhält man obendrein noch diese Differenz hinzu.