Zum Kreditvergleich
Welches Auto kann ich mir mit meinem Gehalt leisten?Welches Auto kann ich mir leisten mit meinem Budget?

Was gute Familienautos ausmacht und welche Modelle geeignet sind

Ein passendes Auto für die ganze Familie zu finden, ist nicht immer einfach. Bereits im Vorfeld sollten Sie daher bestimmte Punkte für sich abklären. Wie viele Sitzplätze muss das Familienauto bieten, und wie viele Kindersitze sollten sich im Fahrzeug befestigen lassen? Muss der Kofferraum Platz für einen Kinderwagen oder etwa für viel Gepäck haben? In unserem Ratgeber geben wir Ihnen Hilfestellung.

Das Logo des smava Content TeamsGeprüft durch smava Content TeamDas Logo des smava Content TeamsGeprüft durchsmava Content TeamEditor

Das smava Content-Team besteht aus erfahrenen und kompetenten Fachleuten, die gewissenhaft und mit Bedacht Artikel auf smava.de vor ihrer Veröffentlichung inspizieren und gegenprüfen.

Kontakt: content@smava.de

Das Wichtigste zum Familienauto

  • Familienautos müssen vor allem Sicherheitsaspekte für Kinder erfüllen.
  • Sie sollten den Anforderungen und Bedürfnissen der Familie entsprechen.
  • Ausreichend Komfort und Bequemlichkeit sind bei einem Familienauto essenziell.
  • Es gibt zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten für ein Familienauto, z.B. einen Autokredit.

Beliebte Fahrzeugarten bei Familienautos

Familienautos müssen sich täglich im Alltag bewähren und hierbei vielerlei Ansprüchen genügen. Bestimmte Fahrzeugarten und Bauformen bringen bereits eine Reihe nützlicher Eigenschaften konstruktionsbedingt mit. Diese Modelle eignen sich besonders gut als Familienauto und konnten sich oft über Jahrzehnte bewähren.

Limousinen bieten meist viel Platz im Innenraum und sind günstig in der Anschaffung. Mehr als fünf Sitzplätze besitzt diese Karosseriebauform allerdings nicht. Dafür zählen separate Türen pro Sitzreihe zum Standard, sodass Sie die Rückbank problemlos erreichen können, ohne die Vordersitze umzuklappen. Der Kofferraum lässt sich beim Fließheck leichter beladen als beim Stufenheck, hat jedoch häufig eine hohe Ladekante.

Ein Klassiker unter den Familienautos ist der Kombi. Die bewährte Karosserieform mit Steilheck punktet mit großem Ladevolumen und gutem Zugang zum Gepäckabteil. Hier können sie problemlos einen Kinderwagen sowie das große Urlaubsgepäck für die ganze Familie verstauen. Die meisten Kombis bieten zudem viel Platz auf der Rückbank und sind mit einer Dachreling ausgestattet.

Relativ neu auf dem Markt sind sogenannte Hochdachkombis, deren Karosserieform ursprünglich vom Kleinlieferwagen abstammt. Punkten können die Hochdachkombis vor allem mit ihrem großen Laderaum, in dem sich alles Nötige für die Familie unterbringen lässt. Oftmals sind die Fahrzeuge mit einer dritten Sitzreihe erhältlich und verfügen über praktische Schiebetüren.

Sport Utility Vehicles, kurz SUV, sind als Familienautos immer mehr im Kommen. Deren Bauform ähnelt in ihrem Komfort dem von Limousinen und Kombis. Die hoch liegende Karosserie vermittelt ein starkes Sicherheitsgefühl und bietet innen viel Platz für Familie und Gepäck. Viele SUVs verfügen über Features wie eine verschiebbare Sitzbank oder sind mit zusätzlichen Sitzen erhältlich.

Der Van galt lange Zeit als der Inbegriff des Familienautos. Die Karosserieform der Großraumlimousine ermöglicht flexible Innenraumkonzepte und sorgt für viel Platz. Darüber hinaus sind Vans oftmals mit einer dritten Sitzreihe oder mit zwei zusätzlichen Klappsitzen im Kofferraum erhältlich. Trotz des großen Raumangebots wird diese Karosserieform immer seltener produziert.

Kleinbusse eignen sich ebenfalls ideal als Familienauto. Unter allen Karosserieformen bieten die Busse mit bis zu neun Sitzen das beste Raumangebot im Innenraum. Auch für Gepäck findet sich reichlich Platz, und die seitliche Schiebetür ermöglicht einen bequemen Einstieg. Ein solcher Bus passt jedoch nicht in jede Garage, zudem sind die Modelle relativ teuer in der Anschaffung.

So sparen Sie beim Autokauf

 

Unser Kreditexperte Jason Raasch erklärt im Video, wie man beim Autokauf bares Geld sparen kann. Das Video ist auch auf YouTube zu finden.

Sicherheitsmerkmale von Familienautos

Geht es um die Familie, steht die Sicherheit an erster Stelle. Ein Familienauto sollte daher vor allem allen Insassen Sicherheit bieten. Am besten ist es jedoch, wenn Unfälle erst gar nicht passieren: Sicherheitsprogramme und Fahrassistenten vermeiden heute viele Gefahren während der Autofahrt.

Sicherheit für Insassen

Sicherheitseinrichtungen und Fahrassistenten gehören bei modernen Familienautos zur Serienausstattung. Airbags zum Insassenschutz werden ebenso in Serie verbaut wie die technischen Sicherheitssysteme ABS und ESP. Fahrassistenten wie ein Notbremsassistent sollten nach Möglichkeit ebenso im Fahrzeug verbaut sein. Eine elektrische Kindersicherung für die hinteren Türen ist bei modernen Fahrzeugen zumeist Serie.

Kindersicherheit im Familienauto

Bei Familienfahrzeugen sollte neben dem allgemeinen Insassenschutz speziell die Sicherheit der Kinder im Vordergrund stehen. So sollte das Familienauto unter anderem über geeignete Befestigungsmöglichkeiten für Kindersitze verfügen. Besonders einfach lassen sich diese über das genormte System Isofix befestigen. Elektrische Fensterheber müssen mit einem wirksamen Einklemmschutz ausgestattet sein, damit sich Kinder nicht versehentlich die Finger verletzen.

Komfort und Bequemlichkeit

Komfort und Bequemlichkeit stehen auch bei Familienautos hoch im Kurs. Folgende Punkte können das Fahrerlebnis für alle Insassen angenehmer gestalten:

  • Eine Klimaanlage ist an heißen Tagen essenziell.
  • Ein fest verbautes Navigationsgerät lotst Sie an Staus vorbei.
  • Das Entertainment-System unterhält Ihre Kinder bei Bedarf während der Fahrt.
  • Gadgets wie integrierte Sonnenschutzrollos an den hinteren Seitenscheiben oder ein Glasdach sind besonders für Ihre Kinder praktisch.
  • Eine Laderaumabtrennung sorgt für zusätzliche Sicherheit bei hoher Beladung.

Den richtigen Antrieb wählen

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Familienauto, müssen Sie sich heute oftmals zwischen einem Elektromodell und einem Verbrenner entscheiden. Welches Antriebskonzept die bessere Wahl ist, hängt von vielen Faktoren ab: Elektrofahrzeuge als Familienautos sind trotz Förderungen zumeist noch wesentlich teurer als ein Benziner oder Diesel. Bei den lokalen CO₂-Emissionen hat der Stromer jedoch die Nase vorn. Oft hängt die Entscheidung davon ab, ob eine Wallbox für das E-Auto in der Garage installiert oder das Fahrzeug am Straßenrand geparkt werden kann. Auf langen Strecken in den Urlaub ist mit dem Elektromobil ein Nachladen erforderlich und damit eine Zwangspause.

Kosten und Finanzierung des Familienautos

Ein Familienauto kostet sowohl bei der Anschaffung als auch im Unterhalt Geld. Berücksichtigen Sie vor dem Kauf eines neuen Familienautos daher sämtliche Kosten im Vorfeld. Hierzu gehören etwa die anfallenden Steuern oder die Kosten für die Kfz-Versicherung. Beide Posten unterscheiden sich abhängig von der gewählten Fahrzeugart und dem Fahrzeugmodell teils erheblich. Dasselbe gilt für die Wartungskosten einzelner Fahrzeugmodelle, die zudem herstellerabhängig stark variieren.

Leasing oder Finanzierung

Die wenigsten Familien können den Kaufpreis für ein neues Familienauto in bar und auf einen Schlag bezahlen. Finanzierungsformen wie das Leasing oder die Finanzierung des Fahrzeugs sind heutzutage gängige Optionen. Hierbei bezahlen Familien eine festgelegte (Leasing)Rate für die Nutzung oder den Kauf des Fahrzeugs. Nach Ende des Leasingzeitraums können sie das Auto wahlweise zurückgeben oder auch erwerben. Da zweckgebunden bietet eine Autofinanzierung häufig günstigere Konditionen als andere Finanzierungsformen.

Häufige Fragen zum Familienauto

Zu den beliebtesten Familienautos gehören in Deutschland nach wie vor Kombis und auch Hochdachkombis. Diese Fahrzeuge bieten für die meisten Familien den größten Nutzen im Alltag. Ebenso werden SUVs als Familienauto zunehmend beliebter. Als Gebrauchtwagen gewinnen Vans besonders häufig die Herzen der Familien.

Die Sicherheit für Kinder hängt bei Familienautos nicht unbedingt von einer bestimmten Karosserieform ab. Vor allem die Kindersicherheit beim Unfall ist eher modellabhängig. Wichtig für die Kindersicherheit sind gute Befestigungsmöglichkeiten für Kindersitze und Systeme wie ein Einklemmschutz.

Ein Familienauto sollte ausreichend Platz für die ganze Familie mitsamt Gepäck bieten, und sich im Familienalltag unkompliziert nutzen lassen. Außerdem sollten Kindersitze einfach befestigt und Gepäck leicht verladen werden können. Die Insassensicherheit sollte bei Familienautos nicht zu kurz kommen.

Viele Fahrzeugmodelle bieten auf der Rückbank nicht ausreichend Platz für drei Kindersitze. Noch seltener sind drei Isofix-Systeme in einer Sitzreihe. Geht es um den Einsatz mehrerer Kindersitze, können am ehesten die Vans und Kleinbusse punkten.

Weitere Kreditarten von smava


smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: