Kostenlose Beratung
0800 000 98 00
Zum Kreditvergleich

Was gilt für die Steuer bei Autofinanzier­ungen?

Bei Autofinanzierung und Leasing haben Privatpersonen und Selbstständige die Möglichkeit, steuerliche Vorteile zu erzielen. Dabei spielt es eine wesentliche Rolle, ob das Fahrzeug zu privaten oder beruflichen Zwecken genutzt wird. Erfahren Sie in diesem Ratgeber alles Wichtige zu den steuerlichen Aspekten der jeweiligen Finanzierung!

Autofinanzierung und Autoleasing im Überblick

Autofinanzierung

  • Nach Kredittilgung ist das Fahrzeug Eigentum des Käufers
  • Anzahlung und Schlussrate des Kredits
  • Monatlichen Raten sind höher als bei einem Leasingvertrag
  • Kündigung der Autofinanzierung ist möglich

Autoleasing

  • Besitzer des Autos ist das Leasingunternehmen
  • Monatlichen Raten sind niedrig angesetzt
  • Der Vertrag ist nicht vor Ende der vereinbarten Laufzeit kündbar
  • Wertverlust des Autos wird finanziert

Steuerliche Vorteile bei der Autofinanzierung als Privatperson

Auch als Privatperson haben Sie die Möglichkeit einen steuerlichen Vorteil aus Ihrem Autokredit rauszuholen. Dazu müssen Sie als Angestellter in einem Unternehmen in Ihrer Steuererklärung den Nachweis bringen, dass die Anschaffung des Autos Ihr finanzielles Einkommen sichert. Zum Beispiel wenn Sie als Außendienstmitarbeiter oder Bauunternehmer tätig sind, aber auch, wenn Sie Kundentermine außerhalb Ihres Büros wahrnehmen müssen. So können Sie eine steuerliche Vergünstigung auf die Kreditzinsen und Gebühren Ihrer Finanzierung geltend machen. Allerdings kann das Finanzamt einen Nachweis in Form einer Fahrten-Dokumentation fordern, dass Sie das Fahrzeug nur zu beruflichen Zwecken und nicht privat nutzen. Wenn Sie Ihre Finanzierung steuerlich absetzen wollen, empfiehlt sich die Autofinanzierung nur, wenn die Nutzung des Autos deutlich den beruflichen Zwecken zugeschrieben werden kann und es keinen großen Aufwand für die Verrechnung beim Finanzamt gibt. Leasing bringt für Sie als Privatperson nur dann einen steuerlichen Vorteil, wenn Sie die Leasing-Kosten als Werbungskosten geltend machen. Dies gilt jedoch nur für berufliche Fahrten.

info
Hinweis
Neben den Zinskosten für Ihre Autofinanzierung, können Sie auch KFZ-Steuer und -Versicherung, anfallende Reparaturen, Pflege und Abschreibung steuerlich absetzen. Dafür muss das Fahrzeug jedoch vor allem zu beruflichen Zwecken genutzt werden.

Das müssen Sie als Privatperson beachten

  • Sie nutzen das Auto zu beruflichen Zwecken
  • Sie wollen mit dem Auto steuerpflichtige Einnahmen erzielen
  • Der Anfahrtsweg zur Arbeit zählt privat und nicht geschäftlich
  • Führung eines Fahrtenbuchs, um das Verhältnis zwischen privaten und beruflichen Fahrten darzustellen
  • Bei Abrechnung durch eine Kilometerpauschale können Sie die Autofinanzierung nicht steuerlich absetzen

 

Steuerliche Vorteile für Selbstständige

Je nach Ausrichtung der Selbstständigkeit und des Unternehmens lohnt sich entweder die Autofinanzierung oder Leasing. Wenn Sie als Selbständiger für Ihr Unternehmen ein Auto leasen, dann können Sie die laufenden Leasingraten als monatliche Betriebsausgaben steuerlich absetzen. Häufig ist Leasing für Unternehmer steuerlich deutlich günstiger, als die Autofinanzierung. Zudem werden keine Abschreibungen vorgenommen, da beim Leasing immer noch die Leasinggesellschaft der Eigentümer des Fahrzeugs ist. Ein weiterer Vorteil des Leasings ist die geringe Kapitalbindung über eine kürzere Laufzeit. Eine Autofinanzierung kann für Sie von Vorteil sein, wenn Sie einen Autokauf anstreben. Selbstständige Unternehmer profitieren dann steuerlich vom Investitionsabzugsbetrag. Das Fahrzeug wird somit dem Betriebsvermögen zugeführt, wodurch Sie die Kreditzinsen als Betriebsausgabe steuerlich verrechnen können. Zudem kann der Vorsteuerbetrag aus dem Kaufpreis des Autos geltend gemacht werden. Allerdings können bei der Autofinanzierung eine Anzahlungssumme oder eine Schlussrate der Finanzierungssumme anfallen, was die Liquidität des Unternehmens belasten kann.

info
Hinweis
Für das Autoleasing ist wichtig, dass das Fahrzeug zum Betriebsvermögen gehört. Das Auto sollte demnach also mehr als 50 % für betriebliche Zwecke genutzt werden. Beachten Sie, dass bei zusätzlicher privater Nutzung des Fahrzeugs nicht mehr alle Kosten des Autoleasings steuerlich abgesetzt werden können.
Günstige Autokredite finden

Über unseren Kreditvergleich können Sie günstige Kredite für Ihre Autofinanzierung finden. Den Antrag stellen Sie einfach direkt online.

Vor- und Nachteile der Autofinanzierung über das Unternehmen

Vorteile

  • Erwerb des Autos
  • Monatliche Tilgungs-Kosten sind planbar
  • Kreditzinsen sind als Betriebsausgabe steuerlich absetzbar
  • niedrige Tilgungsraten auch bei längerer Laufzeit
  • PKW wird über die amtliche Nutzungsdauer von 6 Jahren abgeschrieben

Nachteile

  • Tilgungsraten können nicht steuerlich abgesetzt werden
  • hohe Tilgungsraten bei kürzerer Laufzeit
  • Liquidität des Unternehmens wird belastet
  • bei zusätzlicher privater Nutzung muss ein Fahrtenbuch geführt werden

Häufige Fragen zur Steuer bei Autofinanzierungen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie als Privatperson die Kreditzinsen und Gebühren von der Steuer absetzen, jedoch nicht die Tilgung selbst. Je nachdem zu welchem Zweck Sie das Auto verwenden, können Sie jährlich Kosten sparen. Die berufliche Nutzung des Fahrzeugs sollte dabei überwiegen.

Die Leasinggebühren lassen sich als Betriebsausgaben steuerlich absetzen. Dadurch sinkt das zu versteuernde Einkommen. Auch die Umsatzsteuer wird bei der beruflichen Nutzung des Autos als Vorsteuer geltend gemacht. Somit zahlen Sie nur den Nettobetrag der monatlichen Leasingsumme, welche wiederum als Betriebsausgabe gilt und ein erheblicher Steuervorteil entsteht.

Es lässt sich nicht pauschal sagen, ob für Sie eine Autofinanzierung oder Leasing besser ist. Entscheidend ist, ob Sie das Fahrzeug wirtschaftlich nutzen und damit Einkommen erzielen. Für Privatpersonen, die das Auto verstärkt auch für berufliche Zwecke nutzen, können bei einer Autofinanzierung steuerliche Vorteile erzielen. Selbständige sollten die Vor- und Nachteile der Autofinanzierung und Leasing betrachten sowie die steuerlichen Vorteile beider ausrechnen.

Wenn Sie als Selbständiger Ihren Leasingwagen auch privat nutzen oder wenn Sie als Privatperson Ihre Autofinanzierung von der Steuer absetzen können, verlangt das Finanzamt in den meisten Fällen eine Fahrten-Dokumentation. Im Fahrtenbuch notieren Sie daher die Nutzungsweise und die Kilometerzahl. So können Ihre betrieblichen Fahrten als Betriebsausgaben erfasst und somit steuerlich abgesetzt werden.

Damit Sie als Selbstständiger / Unternehmer von steuerlichen Vorteilen beim Autoleasing profitieren, muss das Fahrzeug überwiegend geschäftlich genutzt werden. Nur so können die Leasinggebühren bis zu 100 % von der Steuer abgesetzt werden.

Weitere Kreditarten von smava


smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: