Kostenlose Beratung
030 255580980
Zum Kreditvergleich

Was ist die Arbeitnehmersparzulage?

Wenn Sie den Bau einer Immobilie planen, dann können Sie im Vorfeld die Arbeitnehmersparzulage unter anderem zum Bausparen beantragen. Diese staatliche Förderung erhalten Sie auf Basis vermögenswirksamer Leistungen. Wie die Arbeitnehmersparzulage funktioniert, wie hoch diese ausfallen kann und wie Sie diese beantragen können, lesen Sie in diesem Ratgeber!

Das Wichtigste zur Arbeitnehmersparzulage

  • Die Arbeitnehmersparzulage ist eine staatliche Förderung, die Sie auf vermögenswirksame Leistungen erhalten können
  • Die Förderung können Sie zum Bausparen oder für das Fondsparen beantragen
  • Die Höhe der vermögenswirksamen Leistungen ist abhängig vom Familienstand
  • Die Arbeitnehmersparzulage wird über die Steuererklärung beantragt
  • Die Sparzulage können Sie unter anderem in eine Baufinanzierung investieren

So funktioniert die Arbeitnehmersparzulage

Die Arbeitnehmersparzulage erhalten Sie als staatliche Förderung auf vermögenswirksame Leistungen. Diese Leistungen kann Ihnen Ihr Arbeitgeber zusätzlich zu Ihrem Gehalt zahlen. Dabei liegt die maximale Höhe der monatlichen Sparzulage bei 43 Euro. Sie haben fünf Möglichkeiten, das Geld anzulegen: Aktienfonds-Sparplan, Bausparvertrag, Tilgung eines Immobilienkredits, Banksparplan oder in Ihre Altersvorsorge. Bei der Arbeitnehmersparzulage gilt als Voraussetzung, dass Ihr zu versteuerndes Einkommen die festgelegte Grenze nicht überschreiten darf. Um von der staatlichen Förderung zu profitieren, müssen Sie zunächst einen Sparvertrag abschließen. Der Arbeitgeber kann somit die vermögenswirksamen Leistungen zum Beispiel in den Bausparvertrag einzahlen. Die Laufzeit des Sparvertrags sollte dabei mindestens 7 Jahre andauern, wobei dieser ein Jahr ruhen kann. Haben Sie den Vertrag gekündigt, erhalten Sie vom Finanzamt die staatliche Förderung als steuer- und sozialversicherungsfreien Zuschuss auf Ihr Anlagekonto. Diesen Zuschuss können Sie dann zum Beispiel für den Kauf oder Bau einer Immobilie nutzen oder Sie investieren es für Sanierungen am Haus.

info
Hinweis
Sie haben die Möglichkeit die Arbeitnehmersparzulage sowohl für das Bausparen als auch für Aktienfonds gleichzeitig zu beantragen. Dafür muss der Arbeitgeber in beide Verträge investieren.

Arbeitnehmersparzulage zum Bausparen nutzen

Planen Sie in Zukunft ein Haus zu kaufen oder zu bauen, dann können Sie für die vermögenswirksamen Leistungen einen Bausparvertrag abschließen. Zusätzlich erhalten Sie durch die Sparzulage eine staatliche Förderung in Höhe von 9 Prozent. Haben Sie nach Vertragsende genügend Eigenkapital angespart, können Sie beim Abschluss einer Baufinanzierung von günstigen Konditionen profitieren. Über unser Kreditportal können Sie Baufinanzierungen unverbindlich miteinander vergleichen und finden passende Angebote zu günstigen Zinsen.

Höhe der Arbeitnehmersparzulage beim Bausparvertrag

Möchten Sie die Arbeitnehmersparzulage zum Bausparen verwenden, dann fördert der Staat dieses Vorhaben mit 9 Prozent. Die Grenze für das zu versteuernde Einkommen pro Jahr liegt für Alleinstehende bei 17.900 Euro und für verheiratete Paare bei 35.800 Euro. Bei Eheleuten gilt, dass beide als Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen erhalten und jeweils einen Vertrag zur Geldanlage abschließen. Folgende Höchstzahlungen sind beim Bausparen möglich:

Alleinstehend Verheiratete Paare
Einkommensgrenze 17.900 € 35.800 €
Arbeitnehmersparzulage in % 9 % 9 %
höchste Sparzulage 43 € 86 €
maximal geförderte Sparsumme 470 € 940 €
info
Tipp
Zahlt Ihnen der Arbeitgeber nicht die maximale Sparzulage in Höhe von 43 Euro, dann lohnt es sich den Betrag mit eigenem Kapital aufzustocken.
Sie suchen eine günstige Baufinanzierung?

Vergleichen Sie über unser Portal unverbindlich und kostenlos passende Finanzierungen für Ihr Bauvorhaben. Den Antrag dafür stellen Sie bequem online.

So beantragen Sie die Arbeitnehmersparzulage

Den Antrag auf eine Arbeitnehmersparzulage stellen Sie jährlich im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung. Dadurch kann festgestellt werden, wie hoch Ihr zu versteuerndes Einkommen im Jahr ist. Dafür setzen Sie auf der ersten Seite des Hauptvordrucks Ihrer Steuererklärung ein Häkchen bei „Festsetzung der Arbeitnehmersparzulage”. Die Belege des Anlageinstituts über Ihre vermögenswirksamen Leistungen werden über die elektronische Vermögensbildungsbescheinigung an die Finanzverwaltung übermittelt. Somit müssen Sie in der Steuererklärung im entsprechenden Abschnitt nur kennzeichnen, dass der Anbieter Ihrer Geldanlage die Vermögensbildungsbescheinigung an das Finanzamt übermittelt.

info
Hinweis
Müssen Sie keine Steuererklärung abgeben, dann erhalten Sie in der Regel einen Vordruck zum Beispiel von Ihrer Bausparkasse. Diesen reichen Sie dann unterschrieben beim Finanzamt ein.

Häufige Fragen zur Arbeitnehmersparzulage

Um die Arbeitnehmersparzulage zu bekommen, müssen Sie als Grundvoraussetzung vermögenswirksame Leistungen vom Arbeitgeber erhalten. Zudem darf Ihr zu versteuerndes Einkommen die Einkommensgrenze nicht überschreiten. Die staatliche Förderung erhalten Sie zudem nur dann, wenn Sie das Geld entweder zum Bausparen, für Aktien- oder Fondssparen, für die Tilgung eines Immobilienkredits oder für die Altersvorsorge nutzen.

Die Höhe der Arbeitnehmersparzulage beim Bausparvertrag richtet sich nach Ihrem Familienstand. Bei einer maximalen Sparzulage von 43 Euro für Singles ist die höchste geförderte Sparsumme 470 Euro. Bei verheirateten Paaren gelten die doppelten Beträge.

Ja, Sie haben die Möglichkeit, die Arbeitnehmersparzulage bis zu 4 Jahre rückwirkend zu beantragen. Dafür sollten Sie die Voraussetzungen für die staatliche Förderung in den letzten Jahren erfüllt haben.

Die Einkommensgrenze der Arbeitnehmersparzulage beim Bausparen beträgt für Alleinstehende 17.900 Euro und für verheiratete Paare 35.800 Euro. Möchte Sie die Förderung zum Fondssparen nutzen, dann liegt die Einkommensgrenze für Singles bei 20.000 Euro im Jahr für Ehepaare bei 40.000 Euro im Jahr.

Die Auszahlung der Arbeitnehmersparzulage erfolgt frühestens 7 Jahre nach Vertragsabschluss Ihrer Geldanlage. Die Förderungssumme erhalten Sie dann vom Finanzamt als steuer- und sozialversicherungsfreien Zuschuss auf Ihr Anlagekonto.

Weitere Kreditarten von smava

smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: