Kostenlose Beratung
030 255580980
Zum Kreditvergleich
Hauskredit online abschließen.Hauskredit online beantragen.

Hauskredit mit Top-Zins für Ihr Eigenheim

Vergleichen Sie unverbindlich, schnell und unkompliziert
Zum Kreditvergleich

Hauskredit nutzen und Wohnträume verwirklichen

Sie möchten mit einem Kredit ein Haus oder eine Wohnung kaufen? Ein Hauskredit bietet hier die passende Finanzierungshilfe. Zwei Fragen stehen im Vordergrund, wenn Sie einen Hauskredit beantragen: Welche Kreditsumme können Sie sich leisten und wieviel Haus bekommen Sie für Ihr Darlehen? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Mit unserem Hauskredit-Vergleich finden Sie online die passenden Angebote, damit auch Ihr Traum von den eigenen vier Wänden wahr wird. Ein Hauskredit ist zweckgebunden. Mit dieser Darlehensform können Sie grundsätzlich alle Immobilienarten finanzieren, ob Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus, Bungalow oder Eigentumswohnung. Bei einem Hauskredit leihen Sie sich bei einem Darlehensgeber Geld und zahlen die Summe in einem vertraglich festgelegten Zeitraum inklusive Zinsen zurück – das bezeichnet man als die Tilgung. Die gängigste Variante ist das Annuitätendarlehen („annu“ = lateinisch für „Jahr“, obwohl hier die monatliche Ratenzahlung gemeint ist).

Entscheidende Eckdaten bei einem Kredit für den Hauskauf

  • Laufzeit zwischen 5 und 30 Jahren
  • Eigenkapital gewährleistet bessere Konditionen, ist aber keine zwingende Voraussetzung
  • Beantragbar unabhängig von der Einkommenshöhe
  • Vorteil der Zinsbindung mit gleichbleibender Monatsrate
  • Gesamte Kreditlaufzeit ist unterteilt in Erst- und Anschlussfinanzierung mit jeweiliger Sollzinsbindung
  • Auszahlung erfolgt vom Darlehensgeber direkt an den Verkäufer

Klicken Sie sich in 3 Schritten zu Ihrem Hauskredit

Bevor Sie eine konkrete Anfrage bei einem Bankinstitut einreichen, sollten Sie einen Hauskredit-Vergleich der Konditionen bei verschiedenen Anbietern anstellen. Kalkulieren Sie zunächst, welche monatliche Ratenzahlung Sie sich leisten können. Zu prüfen ist dabei auch, wieviel Eigenkapital Ihnen für den Hauskauf beziehungsweise den Kauf einer Wohnung zur Verfügung steht. Geben Sie einfach Ihre favorisierten Rahmenbedingungen für den Hauskredit ein und wir fragen die Konditionen bei unseren Partnern an.

Tragen Sie für Ihren Hauskredit im zweiten Schritt zunächst Ihre persönlichen Kontaktdaten ein. Weiterhin wird über eine Haushaltsrechnung kalkuliert, welcher Hauskredit zu Ihren individuellen und finanziellen Voraussetzungen passt. Für die Berechnung geben Sie Einkommenshöhe und Arbeitsverhältnis, Mietausgaben und allgemeine Lebenshaltungskosten an. Anschließend erhalten Sie Ihre persönliche Angebotsübersicht mit allen Finanzierungen, die für Sie infrage kommen. Vergleichen Sie diese sorgfältig. Achten Sie auf einen möglichst niedrigen effektiven Jahreszins sowie Zusatzoptionen wie Sondertilgungen.

Haben Sie einen passenden Hauskredit gefunden, wählen Sie das zugehörige Bankinstitut aus und schließen das Darlehen direkt online ab – per Smartphone, Tablet oder am PC. Dazu übermitteln Sie Ihrem gewünschten Kreditgeber die erforderlichen Unterlagen und benötigten Identitätsnachweise. Die Legitimation erfolgt einfach über das Video-Ident-Verfahren mittels Video-Anruf.

smava-Kunden berichten

Alles bestens! Sehr freundlicher und kompetenter Kontakt! Kann man echt empfehlen! Jederzeit wieder!
smava-Bewertung vom 2021-12-03 03.12.2021
5 star star star star star
Sehr sympathischer Kontakt und kompetente Beratung, auf Rückfragen wurde sofort reagiert. Auch mit etwas Verzögerung hat alles gut geklappt.
smava-Bewertung vom 2021-12-01 01.12.2021
4 star star star star
Ich bin sehr zufrieden, alle meine fragen wurden positiv und auch verständlich erklärt. Sie leisten gute Arbeit, mein Vertrauen war am Anfang eher skeptisch als vertraut. Doch das legte sich schnell. Es ist ein super Team. Einen besonderen Dank geht an die Geschäftsleitung. ***
smava-Bewertung vom 2021-11-29 29.11.2021
5 star star star star star

Mit diesen Angaben lässt sich ein Hauskredit berechnen

Mit den Angaben über die Höhe des Eigenkapitals, der maximalen Monatsrate, die Sie aufbringen können, und der anvisierten Laufzeit ermitteln Sie Ihren möglichen Kreditrahmen. Die Tabelle zeigt fiktive Beispiele, klammert die Variable Eigenkapital aus und geht von einer ungefähren Laufzeit von 25 Jahren aus. Die Gesamtsumme des Hauskredits fällt mit Eigenkapital entsprechend höher aus. Für die maximal zu zahlende Monatsrate für einen Hauskredit wurden in der Tabelle etwa 35 Prozent des jeweiligen Nettoeinkommens angenommen. Dies ist für Darlehensgeber der gängige Grenzwert. Der kalkulierte Kreditrahmen gibt Ihnen Auskunft über die Summe, die Sie für einen Hauskredit realistisch finanzieren können.

Nettoeinkommen maximale Monatsrate Kreditbetrag
1.500 EUR 525 EUR 161.097 EUR
2.000 EUR 700 EUR 214.796 EUR
2.500 EUR 875 EUR 268.495 EUR
3.000 EUR 1.050 322.194
3.500 EUR 1.225 374.893
4.000 EUR 1.400 EUR 429.592 EUR
4.500 EUR 1.575 EUR 483.291 EUR
5.000 EUR 1.750 EUR 536.990 EUR
info
Hinweis
Bedenken Sie, dass Sie nicht mit Ihrem kompletten Nettoeinkommen kalkulieren können. Regelmäßige Ausgaben sind davon abzuziehen. Beachten Sie etwa parallellaufende Kreditzahlungen, Versicherungen, regelmäßige Alltagsausgaben sowie private Fixkosten. Anhand dieser Summe ermitteln Sie ihre potenzielle Monatsrate, mit der Sie den Hauskredit abbezahlen können.

Voraussetzungen für einen Kredit beim Hauskauf

  • Vollendung des 18. Lebensjahrs
  • Angemeldeter Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Konto bei einem deutschen Bankinstitut
  • Ausreichende Bonität

Unterschiede beim Hauskredit mit und ohne Eigenkapital

Bringen Sie bei einem Hauskredit Eigenkapital ein, ist das zu Ihrem Vorteil. Zum einen reduziert sich der aufzunehmende Kreditbetrag, zum anderen geht der Darlehensgeber bei einem höheren Eigenkapitalanteil ein geringeres Risiko ein. Im Gegenzug können niedrigere Zinsen angeboten werden. Grundsätzlich gilt beim Hauskredit ohne Eigenkapital: Beachten Sie die zusätzlich anfallenden Nebenkosten für Notar, Makler und Grunderwerbssteuer. Diese sind üblicherweise nicht vom Hauskredit abgedeckt. Sind Sie in der Lage, diese Kosten selbst zu tragen, sind Anbieter oft auch zu einer 100-Prozent-Finanzierung bereit. Eine solche Vollfinanzierung kann während einer Niedrigzinsphase von Vorteil sein. Steigen Sie zu einem niedrigen Zinssatz in den Hauskredit ein, ist dieser für die gesamte Laufzeit bindend. Im Falle eines späteren Anstiegs des Zinssatzes profitieren Sie von der Zinsbindung. Somit müssen Sie nicht zwangsläufig mit dem Kauf einer Immobilie warten, bis Sie genügend Eigenkapital angespart haben. Denn das kann sich sogar als nachteilig erweisen: Beginnen Sie etwa, während einer Niedrigzinsphase Eigenkapital anzusparen, kann sich die Lage am Finanzmarkt mit der Zeit verändern. Nach einigen Jahren kann die Niedrigzinsphase bereits vorbei und ein höheres Zinsniveau eingetreten sein. So bringen Sie dann zwar Eigenkapital in Ihre Finanzierung ein, doch würde sich dieser Vorteil wegen den mittlerweile gestiegenen Kreditzinsen erübrigen. In dem Fall wären Sie mit einer früheren Finanzierung ohne Eigenkapital günstiger gefahren.

Hauskredite sind in zwei Phasen unterteilt

Zinsfestschreibung

Die Gesamtlaufzeit Ihrer Kreditrückzahlung ist in die Phasen der Zinsfestschreibung (Sollzinsbindung) und der Anschlussfinanzierung unterteilt. Für die Zeit der Sollzinsbindung vereinbaren Sie mit Ihrem Darlehensgeber einen festen Zinssatz, der sich während dieser Laufzeit nicht ändert. Der Vertrag garantiert Ihnen eine gleichbleibende Ratenhöhe, die Sie bei Ihren monatlichen Ausgaben einkalkulieren können.

Anschlussfinanzierung

Nach Ablauf dieser Erstfinanzierungsphase ist ein Darlehen zumeist noch nicht vollkommen abbezahlt. Es folgt bei Ihrem Hauskredit eine Anschlussfinanzierung. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, Ihr Darlehen umzuschulden. Das kann sinnvoll sein, wenn Ihnen ein anderer Anbieter einen günstigeren Zinssatz bietet. Auch hier lohnt es sich, den neuen Kredit für den Hauskauf mittels Rechner neu zu kalkulieren und Angebote zu vergleichen.

 

Sie suchen eine günstige Baufinanzierung?

Über unseren Kreditvergleich finden Sie günstige Kredite für Ihre Baufinanzierung. Den Antrag stellen Sie in wenigen Klicks einfach online.

Hinweise zur Aufstockung, Umschuldung und Kündigung

Aufstockung

Kann infrage kommen, wenn Sie beispielsweise Ihren Hauskredit für ein Modernisierungsprojekt aufstocken möchten. Im Falle der Aufstockung kommt ein neuer Darlehensvertrag zustande. Klären Sie mit Ihrem Darlehensgeber, ob dieser zu den gleichen Zinskonditionen erhältlich ist.

Umschuldung

Nach Ablauf der Sollzinsbindung können Sie eine Umschuldung für die Anschlussfinanzierung in Betracht ziehen. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn ein anderer Darlehensgeber bessere Konditionen und einen niedrigeren Zinssatz für den Hauskredit anbietet.

Kündigung

Kündigen Sie vorzeitig den Hauskredit, wird im Regelfall eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig. Bei einem Hauskredit mit Sollzinsbindung sieht der Gesetzgeber laut § 489 BGB nach zehn Jahren unter bestimmten Umständen ein Sonderkündigungsrecht mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten vor.

Die wichtigsten Begriffe zum Abschluss eines Hauskredits

 

Beim Hauskredit ist Eigenkapital immer vorteilhaft. Anbieter vergeben aber auch Hauskredite ohne Eigenkapital. Ihre Rücklagen wirken sich auf die Konditionen Ihres Darlehens aus. Zahlen Sie mindestens 10 Prozent der gesamten Kaufsumme (inklusive Kaufnebenkosten) mit Ihrem Eigenkapital, verbessert dies den Zinssatz deutlich.

Der Darlehensgeber erhebt bei der Rückzahlung der Kreditsumme monatlich Zinsen. Der jeweils aktuelle Zinssatz spielt bei der Festlegung der Laufzeit in der ersten Finanzierungsphase eine wichtige Rolle. Da ein Hauskredit einer Sollzinsbindung unterliegt. Sollten Immobilienzinsen während Ihrer Sollzinsbindung steigen (oder fallen), hat das keine Auswirkungen auf die Höhe Ihrer festgelegten Zinsbelastung. Behalten Sie den aktuellen Zinssatz für Ihren Kredit beim Hauskauf im Auge, denn niedrige Zinsen kommen Ihnen durch die Sollzinsbindung über die gesamte Laufzeit zugute. Steht der Zinssatz allerdings gerade hoch, sollten Sie eine kürzere Sollzinsbindung von 5 bis 10 Jahren vereinbaren und im Anschluss auf eine Niedrigzinsphase spekulieren.

Die Tilgung ist abhängig von Laufzeit und Höhe der Ratenzahlung. Je höher der Tilgungssatz ausfällt, desto schneller ist auch Ihr Hauskredit abbezahlt. Dies lohnt sich insbesondere in einer Niedrigzinsphase.

Achten Sie auf das Sondertilgungsrecht. Für den Fall einer Verbesserung Ihrer finanziellen Situation können Sie so den Kredit schneller abbezahlen. Informieren Sie sich über die jeweils geltenden Regelungen. Manche Kreditgeber gewähren kostenlose Sondertilgungen, andere erheben eine Vorfälligkeitsentschädigung. Sollte sich Ihre Einkommenssituation während der Laufzeit ändern, können Sie die Konditionen gegebenenfalls anpassen. Bei einem Hauskredit mit Sollzinsbindung sieht der Gesetzgeber gemäß § 489 BGB nach zehn Jahren zudem ein Sonderkündigungsrecht mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten vor – selbst wenn Sie eigentlich eine längere Sollzinsbindung mit dem Kreditinstitut vereinbart haben.

Häufige Fragen rund um den Hauskredit

Grundsätzlich können sie auch mit einem niedrigen Einkommen einen Hauskredit beantragen. Ihre monatliche Ratenzahlung fällt dann niedriger aus, wodurch sich allerdings die Gesamtlaufzeit Ihres Kredites verlängert – und damit die Zeitspanne, während der Sie Zinsen bezahlen. Die Bewilligung für einen Hauskredit ist immer einzelfallabhängig. Bei geringem Einkommen kann es zudem sein, dass der Anbieter zusätzliche Sicherheiten wie einen zweiten Kreditnehmer fordert.

Neben dem eigentlichen Immobilienkaufpreis fallen für Sie weitere Nebenkosten an, die bundesweit unterschiedlich ausfallen. Die Spanne der Kaufnebenkosten liegt für Makler, Notar- und Grundbuchkosten sowie Grunderwerbssteuer je nach Bundesland bei 9 bis 16 Prozent. Diese Kosten werden im Hauskredit üblicherweise nicht von Ihrem Darlehensgeber mitfinanziert. Sie müssen sie aber unbedingt in die Gesamtkosten einkalkulieren und bezahlen sie idealerweise aus Ihrem angesparten Eigenkapital.

Neben den Grundvoraussetzungen gibt es weitere Faktoren, die Ihren Vertragsabschluss für einen Hauskredit positiv beeinflussen können. Vorteilhaft sind:

  • Unbelastete Immobilien
  • Grundstücke
  • Angabe eines zweiten Kreditnehmers mit guter Bonität
  • Vorteilhafte Lage mit Zukunftspotenzial und guter Zustand der Immobilie
  • Niedriges Alter des Antragstellers (die Bank geht davon aus, dass Sie mehr Lebensjahre mitbringen, um den Hauskredit abzubezahlen)

Im Gegensatz zu der Baufinanzierung eines Neubaus, die über Teilraten an den Bauherrn oder die Baufirma ausgezahlt wird, zahlt der Kreditgeber dem Verkäufer einer Bestandsimmobilie nach Eintragung der Grundschuld in das Grundbuch den Kaufbetrag direkt aus.

Weitere Kreditarten von smava

smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: