Peer-to-Peer-Lending als alternative Kreditvergabe – aktuelle Entwicklungen im Überblick

Peer-to-Peer-Lending als moderne Form der Kreditvergabe ist zumindest in den angelsächsischen Ländern schon fest im Kreditgeschäft etabliert. Beim Peer-to-Peer-Lending handelt es sich um Darlehen, die mittels einer Online- Plattform von Privatpersonen an Privatpersonen vergeben werden – kurz: Kredite von Privat an privat.

Die große Beliebtheit dieser Art des Geld Leihens zeigen die Zahlen des vergangenen Jahres deutlich: Weltweit wurden 2014 Kredite mit einem Kreditvolumen von rund 9,6 Mrd. € vergeben, wobei hier die Vereinigten Staaten Spitzenreiter sind.Peer-to-Peer-Lending als alternative Kreditvergabe

Allen voran der Branchenführer Lending Club, dessen Zahlen aus 2013 und 2014 stellvertretend das enorme Potenzial des Marktes verdeutlichen. Die Plattform vermittelte in 2014 Kredite mit einem Volumen von 4,4 Mrd. US Dollar, was im Gegensatz zum Vorjahr einem Wachstum von 112% entspricht. Für ein relativ junges Unternehmen wie Lending Club, welches erst im Jahr 2007 gegründet wurde, ist die explosionsartige Eroberung des Marktes bemerkenswert.

Das enorme Wachstum allein dieser Plattform zeigt, dass die Vergabe von Krediten über das Internet ein ernstzunehmender Trend mehr ist, sondern Peer-to-Peer-Lending mehr und mehr als eine Alternative zur herkömmlichen Finanzierung durch Banken einzuschätzen ist.

Marktentwicklung: Peer-to-Peer-Lending in Europa

Die Zahlen des europäischen Marktes sind zwar noch deutlich niedriger als die des amerikanischen, dennoch hat das Kreditvolumen der Peer-to-Peer-Lending-Unternehmen in Europa im Jahr 2014 mit mehr als 2,1 Mrd. Euro erstmals die Milliardengrenze überstiegen.

Vor allem im P2B-Geschäft, das heißt Kredit von Privatpersonen an Unternehmer, ist das Volumen in den letzten 3 Jahren enorm gestiegen. Während der Markt von 2012 bis 2013 ein Wachstum von knapp 230% verzeichnete, stieg das Kreditvolumen von 2013 bis 2014 um beachtliche 272,8%, wie folgende Grafik verdeutlicht.

crowdlending_europa_entwicklung

(Quelle: Robert Wardrop, Bryan Zhang, Raghavendra Rau, Mia Gray – „Moving Maintream – The European Alternative Finance Benchmarking Report“; University of Cambridge/EY 2015)

Insgesamt wurden 2014 mit P2B- und P2P-Lending Kredite mit einem Volumen von knapp 2,1 Mrd. Euro vermittelt. Die jährliche Wachstumsrate im europäischen Peer-to-Peer-Lending-Geschäft beträgt durchschnittlich rund 170%, was für das laufende Kalenderjahr ein Volumen insgesamt von knapp 5,7 Mrd. Euro erwarten lässt.

Fokus: Peer-to-Peer-Lending in Deutschland

Auffällig bei der Untersuchung des deutschen Peer-to-Peer-Lending-Marktes ist der große Unterschied zwischen der Nutzung von P2B- und P2P-Krediten. Während in 2012 und 2013 keine Kredite an Unternehmen vergeben wurden, liehen sich Privatpersonen in diesem Zeitraum Kredit mit einem Volumen von 20 (2012) bzw. 36 (2013) Millionen Euro. Erst im vergangen Jahr wurde das Peer-to-Peer-Lending auch im P2B Bereich beliebter: 6 Millionen Euro Kreditvolumen konnten hier verzeichnet werden.

Zusammen mit dem deutlich populäreren P2P-Lending wurde 2014 deutschlandweit ein Kreditvolumen von 86,5 Millionen Euro vermittelt werden. Die durchschnittliche Wachstumsrate der vergangenen 3 Jahre beträgt für den deutschen Peer-to-Peer-Lending-Markt 113%. Berechnet man mit diesem Wert das Volumen für 2015, kann damit gerechnet werden, dass Darlehen mit einem Volumen von 184 Millionen Euro über Internet-Plattformen vermittelt werden.

Gewinner und Verlierer des Peer-to-Peer-Lendings

Die Marktentwicklung des Peer-to-Peer-Lendings weltweit ist vor allem aufgrund des rasanten und extrem hohen Wachstums beeindruckend. Immer mehr Privatpersonen entscheiden sich ihr Geld zu verleihen und es so zu vermehren. Gefährlich ist das vor allem für die Filialbanken, welche durch die privaten Anleger direkte Konkurrenz bekommen.

Den Profit stecken sich also die private Geldgeber in die Tasche: Während das Geld der Anleger gut investiert ist und sich so von alleine vermehrt, erhalten die privaten Kreditnehmer durch den steigenden Wettbewerb immer niedrigere Zinsen und günstigere Angebote.