Private Finanzen: Deutsche Gebrauchtwagen besonders verlässlich

gebrauchtwagen

Foto: fotolia.com

Deutsche Autos haben als Gebrauchte oft vergleichsweise wenige Mängel. Das geht aus dem aktuellen Gebrauchtwagenreport der Prüforganisation Dekra hervor. Dabei erweist sich der Audi A6 als das zuverlässigste Auto. Ihm folgen mit der Mercedes E-Klasse – dem Vorjahressieger – und dem Audi Q5 zwei weitere deutsche Modelle.

Für die Einstufung wurden laut Dekra rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren in allen Fahrzeugklassen bis 150 000 Kilometer Laufleistung ausgewertet.

In neun Fahrzeugklassen nennt die Dekra die Besten. Sie unterscheidet dabei neben Fahrzeugklassen unter drei Bereichen der Laufleistung: bis 50 000, 50 000 bis 100 000 sowie 100 000 bis 150000 Kilometer. Das ergibt 27 Einzelgewinner. Und unter denen finden sich nicht mehr nur deutsche Fahrzeugbauer. Bei Kleinwagen etwa zeigt der Toyota Yaris die wenigsten Mängel bis 50000 Kilometer. Von 50000 bis 100 000 Kilometer liegt in dieser Klasse der Audi A1 vorn. Dagegen siegt bei 100 000 bis 150 000 Kilometer der Mazda 2.


Weitere Beiträge


Audi, BMW, Mercedes und VW mit guten Platzierungen

Insgesamt stellen die deutschen Firmen dennoch die meisten Einzelsieger: in den 27 kleinen Rankings liegt 18-mal ein deutsches Modell vorn. In den vier Fahrzeugklasen Oberklasse, Sportwagen, SUV und Vans sind in allen drei Laufleistungssegmenten Modelle von Audi, Mercedes, BMW oder VW am zuverlässigsten. In der Mittelklasse kann Volvo mit dem S60/ V60 zweimal herausstechen, bei den Kompaktwagen gelingen dem Honda Civic und dem Toyota Prius je Einzelsiege.

In der Kategorie Kleintransporter hat der Opel Combo bis 50000 Kilometer die wenigsten Mängel, während der Peugeot Partner bei 100 000 bis 150 000 der Zuverlässigste ist. Und bei den Transportern liegt gleich zweimal der Renault Master vorn – sowohl bis 50000 als auch von 50 000 bis 100 000 Kilometer siegt der Franzose.

Mängel, die typischerweise von Fahrzeughaltern verursacht werden, berücksichtigt die Dekra den Angaben nach in ihrer Statistik nicht. Dazu zählen etwa abgefahrene Reifen oder verschlissene Wischblätter, wie ein Dekra-Sprecher erläutert. „Das schließt alle Beanstandungen ein, an denen das Auto konstruktiv nicht schuld sein kann.“ (dpa)

 

zurückZumSmavaMagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.