Die Top 5 Schufa-Irrtümer: Das Schaf im Wolfspelz

Immer wieder werden unseren Kreditexperten zahlreiche Fragen rund um die Schufa gestellt. Dabei tauchen wiederkehrend bestimmte Ängste von Verbrauchern auf. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – kurz Schufa – ist bekannt wie ein bunter Hund. Um genau zu sein, kennen laut einer repräsentativen Studie der Auskunftei selbst rund 95% der befragten Personen die Schufa. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass alles, was man über sie weiß, richtig ist. Um unsere Leser und Leserinnen ein wenig aufzuklären und das Bild der Auskunftei ins rechte Licht zu rücken, wollen wir die 5 größten Schufa-Irrtümer unter die Lupe nehmen.

 

Irrtum 1: Die Schufa ist eine staatliche Behörde

Dieses erste der Schufa-Irrtümer können wir aus der Welt schaffen: Bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung handelt es sich nicht um ein staatliches Unternehmen. Sie existiert seit dem Jahr 1927 als ein privatrechtliches Unternehmen und ist heute eine Aktiengesellschaft. Sowohl Versandhandels- und Telekommunikationsunternehmen, Banken sowie Sparkassen sind Teilhaber der Auskunftei.

Ordner mit Schufa-Eintrag

Irrtum 2: Die Schufa sammelt nur negative Informationen

Die hauptsächliche Aufgabe der Schufa besteht, wie der Name erahnen lässt, in der Kreditsicherung. Sie will also vor allem sowohl Kreditunternehmen sowie auch die Verbraucher mithilfe von nützlichen Informationen schützen. Die hauptsächlich positiven Einträge in der Schufa bewerten das Zahlungsverhalten von Privatpersonen, welche in Form des Schufa-Scores an Banken weitergegeben werden. Diese Informationen über die Kreditwürdigkeit unterstützen bei der Kreditentscheidung und begünstigen meist das Kreditgeschäft. Wer es genau wissen will, kann sich außerdem in unserem Blogartikel „Welche Daten verarbeitet die Schufa“ schlau machen.

 

Schufa Tipp


Gut zu wissen: Im November 2014 entschied das Landgericht Darmstadt, dass es bei einer letzten Mahnung – egal um welchen Sachverhalt es sich handelt – unzulässig ist, dem Verbraucher eine Übermittlung der Information an die Schufa anzudrohen.



Irrtum 3: Einmal negative Schufa, immer negative Schufa

An sich stimmt das: Denn jede Person ist bei der Schufa registriert. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle negativen Einträge für immer in der persönlichen Auskunft bleiben. Auch die Schutzgemeinschatz unterliegt dem Bundesdatenschutzgesetz, welches vorsieht, dass die wirtschaftlichen Informationen über eine Person nach einiger Zeit gelöscht werden. Auch der persönliche Score wird alle 3 Monate aktualisiert, sodass gelöschte Informationen den Score nicht dauerhaft beeinflussen.

Kreditvergleich smava_pIrrtum 4: Ein Kreditvergleich verschlechtert den persönlichen Schufa-Score

Hier sollte man einen kleinen aber feinen Unterschied unbedingt beachten: Die Kreditanfrage und die Konditionsanfrage. Bei der Konditionsanfrage können Verbraucher sich unverbindlich über aktuelle Angebote von verschiedenen Banken informieren und diese miteinander vergleichen. Wenn Sie bei smava einen Kredit mit anderen Angeboten vergleichen, wird eine reine „Konditionsanfrage“ gestellt – diese beeinflusst Ihren Score nicht. Das Merkmal „Kreditanfrage“ hingegen kann den persönlichen Score in der Tat verschlechtern, weshalb man darauf achten sollte, vor jedem verbindlichen Antrag eine einfache und kostenlose Konditionsanfrage durchzuführen. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Irrtum 5: Die Schufa ist nicht transparent

Auch das letzte der Schufa-Irrtümer soll an dieser Stelle aufgeklärt werden: Jeder Bürger hat das Recht, sich einmal jährlich die Schufa-Auskunft kostenlos zusenden zu lassen. Hier können ausnahmslos alle Einträge eingesehen werden und mögliche Fehler entdeckt werden. Diese können auf Wunsch aus der Auskunft entfernt werden und tauchen bei der nächsten Auflistung nicht mehr auf. Den schriftlichen Antrag für die kostenlose Auskunft kann man auf der Webseite der Auskunftei herunterladen.

 

Schufaneutraler Kreditvergleich bei smava

Die Schufa unterstützt und schützt Kreditgeber sowie Kreditnehmer zuverlässig bei Darlehensgeschäften. Der Kreditvergleich von smava ist außerdem stets schufaneutral und hat keine Auswirkungen auf Ihre Bonität. Wenn Sie mehr zum Thema Kreditwürdigkeit und Score erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diese beiden Artikel: Scoring: Was bedeutet das eigentlich? und Kreditentscheidung – welche Rolle spielt der Score? Wer regelmäßig über seine Bonität informiert sein möchte, kann das kostenlose Angebot Score Kompass nutzen. Jetzt schnell registrieren und Sie können jederzeit Ihren Score abrufen – ohne Kosten und so oft Sie möchten.

smava kreditvergleich


Womöglich auch interessant