smava Wochenrückblick zu Wirtschaft und Finanzen (1. Juli 2011)

 

Liebe Leser,

der Juni ist vorbei und vielerorts fangen gerade die Sommerferien an. Von einem Sommerloch in Sachen Wirtschafts-und Finanznachrichten kann allerdings keinesfalls die Rede sein. Wie in den letzten Wochen beschäftigt das hochverschuldete Griechenland weiterhin die Gemüter, doch rückt auch die USA immer stärker in den Fokus der Diskussion. Sollte sich der Kongress nicht bald einig werden, droht eine US-Amerikanische Staatspleite. Das ruft natürlich auch die Ratingagenturen auf den Plan. Freude machten Anlegern in diese turbulenten Zeiten vor allem die Ergebnisse der deutschen Autobauer, die ihre Umsätze weiter steigern konnten und unter anderem auf dem wichtigen US-Markt zuletzt stark punkteten.

 

Hier alle Themen in der Übersicht:


Wirtschaft und Unternehmen

Griechische Regierung beschließt neues Sparpaket

Diese Woche wurde von der griechischen Regierung in Athen das Sparpaket beschlossen. Eine Staatspleite des hochverschuldeten Griechenlands konnte demnach gerade noch abgewandt werden, da der Weg nun frei ist für neue Finanzhilfen der EU und des IWF.

Was in Griechenland schief gelaufen ist, wie das Land für die neuen Finanzhilfen seine Souveränität aufgeben musste und wie Banken es schaffen von der Schuldenkrise des Mittelmeerstaates zu profitieren, erklärt Frank Meyer in seinem Blog.

Rating Agenturen drohen den USA

Vor zwei Wochen konnten wir in unserem Wochenrückblick einen aufschlussreichen Artikel des Blicklog vorstellen, der im Q&A Format Fragen zu Ratingagenturen beantwortete. Ratingagenturen beschäftigen uns auch weiterhin, und das nicht nur aufgrund der Schuldenkrisen einiger Euro-Länder: während wir in Europa über Griechenland diskutieren, droht den USA am 2. August die Zahlungsunfähigkeit. Republikaner und Demokraten sollten demnach möglichst bald auf einen Nenner kommen, um den Staatsbankrott doch noch abzuwenden. Das ruft prompt natürlich auch die Ratingagenturen auf den Plan, die schon jetzt mit Herabstufungen drohen, sollte der US-Kongress nicht endlich einer Finanzkonsolidierung zustimmen und die Schuldengrenze anheben.

Was passieren würde, sollten die Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit der USA tatsächlich herabstufen und warum das Ratingsystem unbedingt reformiert werden muss, erklärt der ÖkonomenBlog in einem Artikel zur Frage: Wer kontrolliert die Ratingagenturen?

Börsen und Geldanlage

Deutsche Autobauer

Die deutsche Automobilindustrie brummt, insbesondere auf dem wichtigen US-Markt konnten die deutschen Autobauer deutlich mehr verkaufen und neue Marktanteile gewinnen. Während der Absatz der US-Hersteller wie General Motors und Ford im eigenen Land zuletzt zurückging, und auch Toyota Verkaufsrückgänge vermelden musste, scheinen deutsche Autos in den USA zurzeit beliebter denn je.
Nicolai Tietze erklärt auf die Börsenblogger wie Anleger ihr Portfolio gestalten sollten, um von dem Boom der Autobauer zu profitieren.


Geldmarkt und Währungen

Internet Währung Bitcoin

Die im Jahr 2009 als Open Source Projekt eingeführte Digitale Währung Bitcoin konnte zuletzt stark an Wert gewinnen. Ein Bitcoin war zum Start der Internet-Währung nur wenig Cent wert, derzeit steht der Wert etwa bei 7,50 Dollar.

Was es mit der Web-Währung Bitcoin auf sich hat und warum diese zurzeit heiß diskutiert wird, erklärt Andreas Bangemann auf Humane Wirtschaft.

Finanzen und Banking im Web 2.0

Service bei Banken

Nur wenige Kunden sind mit der Servicequalität ihrer Bank zufrieden. Oft besteht ein großer Unterschied zwischen dem was die Hausbank verspricht und dem wirklichen Service, den der Kunde angeboten bekommt. Warum gerade im Bankgeschäft die Servicequalität ausschlaggebend ist und wie Banken über Customer Experience und Customer Engagement ihre Kundenarbeit verbessern können, erklärt der Bank Blog.

Social Media

Vor kurzem wurde berichtet, dass das Online-Netzwerk Facebook bei einem möglichen Börsengang im nächsten Jahr 100 Milliarden Dollar wert sein könnte, und das obwohl das Unternehmen nur durch Online Werbung Geld verdient, die zudem noch niedrige Klick-raten aufweist. Blicklog erklärt dementsprechend warum man bei der Bewertung von Facebook skeptisch bleiben sollte und warum die große Euphorie bei den meisten Web 2.0 Werten in Enttäuschung endete.


Neu bei smava?
Wenn Sie sich für eine Finanzierung interessieren, dann schauen Sie doch einmal auf unserer Webseite vorbei und informieren sich über unsere Kredite.
Wenn Sie direkt spannende Projekte finanzieren möchten, informieren Sie sich zu unseren Möglichkeiten der Geldanlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *