5 Tipps zum Score verbessern

 

Score verbessern und bessere Kreditangebote bekommen

Wenn vom Scorewert die Rede ist, ist damit häufig der SCHUFA-Score gemeint. Bei der SCHUFA handelt es sich um eine Wirtschaftsauskunftei, die mit Kreditinstituten und anderen Unternehmen zusammenarbeitet und Daten über alle am Wirtschaftsleben teilnehmenden Personen speichert. Erfasst werden in der Regel alle Personen, die beispielsweise einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen oder einen Kreditvertrag unterschrieben haben. Gegen Bezahlung liefert die Schufa Unternehmen wie Banken, Versandhäusern und Telekommunikationsunternehmen Daten über die gespeicherten Personen. Beantragen Verbraucher einen Kredit, setzt sich die jeweilige Bank dann zumeist mit der SCHUFA in Verbindung und erfragt den Score des Antragstellers, um seine Kreditwürdigkeit einzuschätzen. Der ermittelte Wert beinhaltet unterschiedliche kreditrelevante Informationen und soll Auskunft darüber geben, wie hoch das Ausfallrisiko des jeweiligen Kredits ist. Wer sein individuelles Ergebnis verbessern möchte, kann dafür mehrere Gründe haben. Zum einen kann der Score-Wert darüber entscheiden, ob der Kreditinteressent überhaupt einen Kredit erhält. Zum anderen werden Zinsen häufig bonitätsabhängig vergeben. Je besser der Scorewert, desto günstiger sind dann die Zinsen. Wer seinen Score verbessern und einen Kredit zu besseren Konditionen erhalten möchte, hat mehrere Möglichkeiten.

Score-Wert erfragen und Selbstauskunft einholen

Wer seinen Score verbessern möchte, darf nicht von heute auf morgen beste Ergebnisse erwarten. Bevor Kreditinteressenten ihren Score verbessern können, sollten sie diesen zunächst einmal bei der SCHUFA erfragen. Hierfür holt man eine Selbstauskunft ein und gibt an, dass auch der Score-Wert errechnet werden soll. Für diesen Vorgang berechnet die SCHUFA in der Regel eine kleine Gebühr. Der Basisscore liegt zwischen 0 und 100. Wobei 0% das schlechteste und 100% das beste Ergebnis ist. Wer feststellt, dass der Wert weit unter 100% liegt und diesen verbessern möchte, sollte dann schrittweise vorgehen. Befinden sich in der SCHUFA-Auskunft offensichtliche Fehler, sollte man diese umgehend korrigieren lassen.

Auch auf Score Kompass haben sie die Möglichkeit ihren Score-Wert zu erfragen:

160707_cta_banner_hover_effect

 

Score verbessern – Schritt für Schritt

Mit den folgenden Tipps können Verbraucher ihren Score verbessern. Zunächst einmal gilt es, alle negativen Einflüsse zu vermeiden. Verbraucher, die ihren persönlichen Wert verbessern möchten, sollten alle bestehenden Kredit- und Mobilfunkverträge ordentlich bedienen. Eine eidesstattliche Versicherung und ein Vollstreckungsverfahren können negative Auswirkungen auf den SCHUFA-Score haben. Möchte man seinen Score verbessern, sollten Verbraucher möglichst auf viele Kleinkredite – beispielsweise bei Versandhäusern – verzichten. Für die SCHUFA können häufige Wohnort- und Girokontowechsel ebenfalls negative Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit haben. Beständigkeit wird häufig positiv eingeschätzt. Unnötige Kreditkarten und Girokonten sollte man kündigen. Überzogene Girokonten und vergessene Ratenzahlungen sollten so schnell wie möglich ausgeglichen beziehungsweise nachgezahlt werden.

 

smava kreditvergleich