Kostenlose Beratung
0800 000 98 00
Zum Kreditvergleich
Was ist ein Tilgungsdarlehen?Was ist das Tilgungsdarlehen?

Wie Sie erfolgreich mit Dropshipping anfangen

Ein Dropshipping Business ermöglicht den Verkauf von Waren im Internet, ohne diese selbst lagern und versenden zu müssen. Das erleichtert die Logistik, verringert die Risiken beim Onlinehandel und ermöglicht einen einfachen Einstieg in den E-Commerce. Mittels Dropshipping können Sie so unkompliziert interessante Produkte verkaufen oder eine Marktnische besetzen. Was zu beachten ist, wenn Sie mit Dropshipping anfangen möchten, erfahren Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Dropshipper verkaufen Waren ohne eigenes Lager.
  • Hersteller oder Großhändler versenden die Ware direkt an die Endkunden.
  • Angebot und Verkauf erfolgen über den Shop des Dropshippers.
  • Die Finanzierung (z.B. ein Kredit für Selbstständige) und Geschäftsform lassen sich individuell wählen.

Das ist Dropshipping und so funktioniert es

Dropshipping ist eine Art des E-Commerce, bei der Onlinehändler bestimmte Waren an Kunden verkaufen, ohne sie dabei selbst physisch zu besitzen. Stattdessen erfolgen Logistik und Versand direkt vom Hersteller oder durch einen Großhändler. Auf diesem Wege spart sich der Betreiber eines Dropshipping Business die umständliche Lagerhaltung. Damit sich Dropshipping erfolgreich umsetzen lässt, benötigt der Dropshipper allerdings zuverlässige Partner.

Verschiedene Dropshipping-Plattformen erleichtern den Einstieg ins Geschäft, wobei der Umfang der angebotenen Leistungen variieren kann. Der Dropshipper bleibt jedoch stets Geschäftspartner seines Kunden – mit allen Pflichten. So ist er verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf des Geschäfts und haftet für die beworbene Produktqualität.

Vor- und Nachteile von Dropshipping

Ein Dropshipping Business erleichtert viele Prozesse hinsichtlich der Lagerhaltung und des Versands. Dieser Umstand kann allerdings auch Probleme schaffen.
Daher sollten Sie stets die Vorteile und Nachteile dieser Art des E-Commerce beachten, wenn Sie mit Dropshipping anfangen möchten:

Vor- und Nachteile beim Dropshipping

Ein Dropshipping Business erleichtert viele Prozesse hinsichtlich der Lagerhaltung und des Versands. Dieser Umstand kann allerdings auch Probleme schaffen.
Daher sollten Sie stets die Vorteile und Nachteile dieser Art des E-Commerce beachten, wenn Sie mit Dropshipping anfangen möchten.

Vorteile beim Dropshipping

Einer der größten Vorteile beim Dropshipping ist, dass Sie kein eigenes Lager benötigen. Hierdurch entfallen die Lagermiete und weitere Kosten. Ebenso entfällt das Risiko, auf unverkäuflicher Ware sitzenzubleiben.

Wer mit Dropshipping anfängt, benötigt in der Regel ein geringeres Startkapital als bei anderen Formen des E-Commerce. Gegenüber einem klassischen Webshop mit eigener Lagerhaltung entfallen Personal und Teile der Geschäftsausstattung.

Ein Dropshipping Business bietet hohe Flexibilität in jeglicher Hinsicht. Das angebotene Warensortiment können Sie leicht erweitern oder bei neuen Trends schnell anpassen. Und selbst den Arbeitsort wählen Sie oftmals flexibel.

Da viele Abläufe beim Dropshipping bereits vorgegeben sind oder extern erledigt werden, ist der Einstieg weniger komplex. Je nach Aufbau des Business entfallen nicht nur Versand und Lagerhaltung – auch die Buchhaltung ist einfacher.

Nachteile beim Dropshipping

Die Qualität der einzelnen Produkte und die Abläufe beim Versandprozess lassen sich durch den Dropshipper nur schwer kontrollieren. Dasselbe gilt für den Vorrat an Ware. So sind Sie als Dropshipping-Betreiber stets von den Lieferanten abhängig.

Bieten Dropshipper verschiedene Produkte an, werden diese mitunter auch von unterschiedlichen Anbietern versandt. Hierdurch steigt die Komplexität hinsichtlich der Versandzeiten und der Anzahl der Lieferungen.

Dropshipper sind auf die Zuverlässigkeit der jeweiligen Versender und Lieferanten angewiesen. Läuft hier etwas schief, wird zum Beispiel ein defektes oder falsches Produkt versandt, fällt dies auf den Shop zurück.

Gegenüber klassischen Vertriebsmodellen besteht beim Dropshipping in der Regel keine Interaktion zwischen Shop und Hersteller der Waren. Produktanpassungen oder spezielle Ausführungen für den Shop lassen sich so nur schwer umsetzen.

Auswahl des Anbieters

Passende Partner und Anbieter für das Dropshipping Business sollten Sie als Dropshipper stets sorgfältig auswählen. Passieren dort Fehler oder stimmt die Produktqualität nicht, wirkt sich das schnell nachteilig auf Ihre Kundenzufriedenheit aus.
Dropshipping-Plattformen listen oft eine Vielzahl möglicher Anbieter, die neue Handelspartner für Produkte suchen. Hilfreich ist auch, entsprechende Bewertungen des Anbieters zu checken. Überprüfen Sie zudem, dass das Leistungsspe

Marketing und Kundengewinnung

Wer erfolgreich verkaufen möchte, ist auf gutes Marketing angewiesen. Das gilt im stationären Handel und noch viel mehr im E-Commerce. Hier ist es wichtig, dass Sie sich mit cleveren Aktionen und optimierten Angebotsprozessen von der Konkurrenz abheben. Marketing sollte für Sie also kein Fremdwort sein, wenn Sie erfolgreich mit Dropshipping anfangen möchten.

Suchmaschinenoptimierung
Die Suchmaschinenoptimierung der eigenen Website und des eigenen Webshops sorgt dafür, dass Ihre Internetpräsenz über Suchmaschinen leichter entdeckt wird. Wer im Internet nach einem Produkt sucht, möchte bereits auf den ersten Seiten der Suchmaschine fündig werden.
Social-Media-Marketing
Das Marketingpotential von Social-Media-Plattformen sollten Sie keinesfalls unterschätzen. Denn über Social-Media-Marketing lässt sich die Reichweite des Shops erhöhen. Für Aufmerksamkeit sorgen hier unter anderem Mitmach-Aktionen, direkte Nutzerinteraktion oder auch Produktvorstellungen.
Gutscheine und Rabatte
Kundenrabatte, Gutscheine und Sonderangebote sind ein guter Weg, um Bestellungen zu generieren und den Shop obendrein bekannter zu machen. Schnäppchenjäger finden den Shop über Gutscheinplattformen – Treuerabatte und Angebote binden hingegen Bestandskunden.
Newsletter und E-Mails
Durchdachtes Marketing per E-Mail ist ein weiterer Weg, den Shop auf Erfolgskurs zu führen. Per Newsletter können Sie neue Produkte aus dem Shop vorstellen und Angebote zeitgemäß bewerben. Shop-Kunden schätzen diese Art der Kommunikation, die jedoch ausschließlich informativ und unaufdringlich sein sollte.

Finanzierung und Startkapital

Ein Dropshipping Business erfordert ein geringeres Startkapital als andere Formen des E-Commerce, jedoch sollten die Kosten nicht unterschätzt werden. Oftmals ist für einen erfolgreichen Start ins Dropshipping zumindest ein Grundstock an Betriebsausstattung wie etwa Computer und andere Kommunikationsmittel notwendig. Marketingmaßnahmen und das genutzte Shopsystem müssen finanziert werden. Auch notwendige Versicherungen wie eine Betriebshaftpflichtversicherung sollten von Anbeginn an bestehen.

Das passende Finanzierungskonzept

Vor allem, wenn Sie das Dropshipping als Vollzeittätigkeit betreiben möchten, benötigen Sie ein gewisses finanzielles Polster. Nicht immer lassen sich die notwendigen Ausgaben bei Beginn des Dropshipping Business aus eigenen Mitteln finanzieren. Zuverlässige Finanzdienstleister helfen dabei, das Geschäftskapital über speziell zugeschnittene Kredite für Selbstständige zu erhöhen. Auch ein Gründerzuschuss vom Staat kann helfen, den erfolgreichen Start ins Dropshipping zu ermöglichen.

Mit dem Firmenkredit auf der sicheren Seite

Sind Sie gerade dabei, ein Unternehmen zu gründen oder zu erweitern? Bei smava.de finden Sie mit Sicherheit die passende Firmenkredite für Ihr Vorhaben. Vergleichen Sie dafür ganz einfach online passende Angebote.

Häufige Fragen zum Dropshipping anfangen

Um ein Dropshipping Business starten zu können, ist in Deutschland eine Gewerbeanmeldung nötig. Das eigene Unternehmen kann dabei als Einzelunternehmen angemeldet werden, aber beispielsweise auch als GmbH oder haftungsbeschränkte UG starten.

Nach der Gewerbeanmeldung können Sie relativ schnell mit dem Dropshipping starten. Eine sorgfältige Vorplanung sowie ein Business-Plan erleichtern den Einstieg und erhöhen oft den Erfolg. Auch die Finanzierung des Dropshipping Business sollte bereits frühzeitig feststehen und gut geplant sein.

Die Kosten für ein Dropshipping Business variieren je nach Aufbau und Art des Geschäfts. Je nach Plattform und gebuchtem Leistungsumfang unterscheiden sich beispielsweise die Kosten für den Webshop. Wichtig ist es, sich umfassend zu informieren und die Kosten realistisch einzuschätzen.

Ein Dropshipping Business kann auch als Nebengewerbe neben dem bisherigen Job betrieben werden. Das bietet sich sogar oftmals an, um das Geschäft aufzubauen. Der Arbeitgeber sollte jedoch informiert werden und muss sich mit der Nebentätigkeit einverstanden erklären.

Weitere Kreditarten von smava

smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: