Durch die Europäische Zentralbank lohnt sich Sparen nicht mehr

Die aktuelle Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hält weiter an. Viele Verbraucher fragen sich: Wohin mit dem Geld? Altbewährte und sicher geglaubte Anlegeformen wie das Sparbuch oder das Festgeldkonto sind wenig rentabel. Kredite hingegen sind so günstig wie noch nie – ob für den Urlaub oder ein neues Auto.


Mit der Einführung des Negativzins-Kredits reagiert smava auf die anhaltende Niedrigzinsphase und präsentiert erstmals einen Negativzins für Ratenkredite. Durch diesen müssen Kreditnehmer weniger Geld zurückzahlen als sie leihen. So können Verbraucher, im Gegensatz zum klassischen Sparen, Anschaffungen früher tätigen und sparen dabei auch noch Geld.

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank auf Rekordtief

Seit März 2016 liegt der Leitzins der Eurozone unverändert bei 0,00%. Die EZB reagiert mit der Nullzinspolitik auf anhaltende wirtschaftliche Schwächen und die Verschuldung im Euroraum. Die Niedrigzinsen sollen die Konjunktur weiter ankurbeln.

Banken und Sparkassen können sich aufgrund des niedrigen Leitzinses günstiger Geld bei der EZB leihen. Dieses günstige Geld wird wiederum in Form kostengünstiger Kredite an Verbraucher und Unternehmen weitergegeben. Auf der anderen Seite hat die Senkung des Zinssatzes Einfluss auf die Geldanlagen.

Wann ein Ende der Niedrigzinsphase naht, ist derzeit nicht abzusehen. Da die Wirtschaftsentwicklung in der Eurozone derzeit sehr fragil ist, ist davon auszugehen, dass die Nullzinsphase noch einige Zeit anhalten wird. Eine voreilige Erhöhung des Leitzinses könnte in Ländern wie Spanien oder Portugal sofort zu schweren Finanzproblemen führen.

konsumentenkredit vergleich

Die Folgen der Nullzinspolitik für den Verbraucher

Für Verbraucher hat die anhaltende Nullzinsphase große Auswirkungen. Für Sparer wirkt sich das anhaltende Zinstief äußerst negativ aus. Lange Zeit konnten sich Bankkunden auf satte Sparzinsen verlassen, wenn Geld auf einem Sparbuch, einem Tagesgeldkonto oder einem Festgeldkonto angelegt wurde. Heute muss man sich mit sehr niedrigen Zinsen zufrieden geben, die kaum noch Rendite abwerfen. Für Sparer wird es immer schwerer Geldbeträge sicher und gut verzinst anzulegen.

Wenngleich eine gewinnbringende Geldanlage immer komplizierter wird und sich beispielsweise durch die Investition in Aktien als risikoreich darstellt, ermöglicht die Niedrigzinsphase die Aufnahme von Krediten mit niedrigen Zinsen. Aktuell können Verbraucher wegen des Niedrigzinses besonders günstig Geld leihen, zum Beispiel um neue Möbel oder eine größere Reise zu finanzieren.

Was Verbraucher bei der Kreditaufnahme berücksichtigen sollten

Verbraucher, die sich für die Aufnahme eines Kredits entschieden haben, sollten vor der Kreditanfrage zunächst eine Bonitätsauskunft einholen. Hiermit lässt sich überprüfen, ob Sie als Verbraucher die nötigen Voraussetzungen erfüllen, um einen Kredit aufzunehmen. Zwar wird jede Bank vor der Vergabe eines Kredits die Bonität des Antragsstellers überprüfen, dennoch ist es empfehlenswert selber auch einen Überblick über die Einträge bei den Auskunfteien zu haben. Nur so können Sie gegebenenfalls fehlerhafte oder veraltete Daten korrigieren oder löschen lassen und Ihre Bonität, die Auswirkungen auf die Vergabe und die Kreditkonditionen hat, verbessern.

Jetzt sollten potentielle Kreditnehmer einen Kreditvergleich durchführen, um unterschiedliche Kreditangebote verschiedener Anbieter miteinander vergleichen zu können und das passende Kreditangebot zu finden. Achten Sie darauf, stets korrekte Angaben zu Ihrem Gehalt oder zu bereits bestehenden Krediten zu machen. Ziehen Sie zudem die Option, einen zweiten Kreditnehmer oder Bürgen in den Vertrag aufzunehmen, in Betracht. Hiermit lässt sich die Chance der Bewilligung eines Kredits erhöhen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie hier.

Bei der Bewertung der unterschiedlichen Kredite sollte stets der Effektivzins verglichen werden, da dieser im Gegensatz zum Sollzins auch sämtliche Nebenkosten inkludiert. Wollen Sie eine Umschuldung vornehmen so ist darauf zu achten, dass die Differenz zwischen dem alten und dem neuen Zins möglichst groß ist, damit sich die Umschuldung lohnt. Mit der fachmännischen Unterstützung eines Kreditexperten können Sie nun den besten Kredit wählen.

Nutzen Sie zum Beispiel den Negativzins-Kredit, mit dem Sie bei einem effektiven Jahreszins von -0,4% so günstig wie noch nie Geld leihen können und sogar noch Geld sparen!

Um bei den Themen Finanzierung und persönliche Finanzen auf dem aktuellen Stand zu bleiben, empfehlen wir Ihnen den Newsletter von smava. Zu diesem können Sie sich hier anmelden.

Zum Seitenanfang