Kostenlose Hotline 0800/0700 620
1. August 2010

„Lindenstraße“ thematisiert Online-Kreditmarktplätze nach dem Vorbild von smava.de

  • In der Folge 1289 finanzieren „Josi“ und „Alex“ ihr Reisebüro über einen Online-Marktplatz ähnlich smava.de
  • smava.de bestätigt: Immer mehr selbständige Unternehmer beziehen Kredite über Deutschlands führende Online-Kreditbörse
  • Besonders zeitkritische Finanzierungen profitieren vom smava-Konzept

Wie kaum ein zweites Fernsehspiel bildet die „Lindenstraße“ seit ihrer Erstausstrahlung im Jahr 1985 das Leben der Deutschen ab. In den fast 1300 Folgen der legendären WDR-Produktion geht es um die großen Lebensfragen genauso wie um die Meisterung des Alltags. Als Spiegelbild der Bundesrepublik ist die Lindenstraße Institution. So gesehen zeigt die Ausstrahlung vom vergangenen Sonntag: Online-Kreditbörsen sind mittlerweile im Alltag der Deutschen angekommen.

 

In der „Kredit“ betitelten Folge 1289 suchen „Alex“ (Joris Gratwohl) und „Josi“ (Clara Dolny) nach einem Kredit für die Neuausrichtung ihres Reisebüros. Euphorisch erklären die beiden „Helga“ (Marie-Luise Marjan) und „Erich“ (Bill Mockridge) ihr neues Geschäftskonzept: Sie wollen eine jüngere Zielgruppe ansprechen und selbst als Reiseveranstalter für Wochenend-Trips nach München auftreten. Finanzieren wollen Alex und Josi den Start ihres neuen Reisebüros mit einem Privatkredit, der über das Internet vermittelt wird. Nach eingehender Diskussion mit Helga und Erich legen die beiden los und haben ihr Startkapital innerhalb von nur einer Stunde zusammen.

 

Was in der Lindenstraße in Form eines Online-Portals namens „Kapital für alle“ spielerisch inszeniert wurde, ist auf smava.de, Deutschlands führender Online-Kreditbörse, bereits tägliche Realität. Bereits rund 4.000 Kreditnehmer haben sich hier Geld für private oder geschäftliche Investitionen beschafft. Darunter zahlreiche selbständige Unternehmer, wie Alexander Artopé, Mitgründer und Geschäftsführer von smava, erklärt: „smava ist für immer mehr kleine und mittlere Selbständige eine clevere Alternative zur Bank. Wie die jüngste Lindenstraßen-Folge richtig darstellt, gehören Schnelligkeit und günstige Konditionen zu den wichtigsten Vorteilen von Online-Kreditbörsen. Insofern haben die Lindenstraßen-Macher einmal mehr ihren genauen Blick für die Alltagsrealität in Deutschland unter Beweis gestellt.“

 

Seit 2007 bietet smava.de Kreditsuchenden eine attraktive Alternative zu klassischen Kreditinstituten. Denn bei smava.de stammt das Geld direkt vom Anleger, ohne den Umweg über eine Bank. Die übliche Gewinnmarge der Banken kommt Anlegern und Kreditnehmern gleichermaßen zugute, so dass beide Seiten von überdurchschnittlichen Konditionen profitieren.

 

Hinzu tritt der Zeitaspekt: Nach der Einstellung des Kreditprojektes in den Online-Marktplatz vergeht in der Regel weniger als ein Tag bis zur vollständigen Finanzierung durch die smava-Anleger. Innerhalb von nur 48 Stunden ist das Geld dann auf dem Konto des Kreditsuchenden.

 

smava.de überzeugt zudem durch hohe Sicherheitsstandards. Marktteilnehmer müssen zunächst Bonität und Kapitaldienstfähigkeit nachweisen, um zum Marktplatz zugelassen zu werden. Daher konnte smava die Experten der Stiftung Warentest auch bereits zum dritten Mal in Folge überzeugen (Vgl. Finanztest 11/2009).

 

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation
Team smava
smava@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77