Kostenlose Hotline 0800/0700 620
27. Juli 2010

Der Weg des Geldes – smava.de untersucht Handwerksbetriebe

  • smava.de untersucht die Ausgabenstruktur von Handwerksbetrieben
  • Erklärungsansatz für typische Finanzierungssituationen von Unternehmen anhand einer detaillierten Infografik
  • Für immer mehr Unternehmer sind Kreditmarktplätze eine hilfreiche Finanzierungsalternative

Berlin, 27.07.2010 – Kleinere und mittlere Unternehmen bilden die Basis der deutschen Wirtschaft und stellen einen großen Teil der Arbeitsplätze. Diese Unternehmen stehen jedoch oft vor großen Herausforderungen, was die Finanzierung ihrer Geschäftstätigkeit betrifft. Der Finanzierungsspezialist smava.de erläutert anschaulich anhand einer detaillierten Infografik die Kostenstruktur des deutschen Handwerks.

 

Anhand dieser Kostengrafik lassen sich die grundlegenden Herausforderungen für die Finanzierung von kleinen Unternehmen gut ablesen. Zum einen sieht man, dass Handwerksbetriebe aufgrund ihres großen Anteils an Fixkosten für eine Schwankung des Auftragsvolumens sehr anfällig sind. Zum anderen erklärt die Grafik die Bedeutung von Kontokorrentkrediten zur Vorfinanzierung von Aufträgen und bei verspäteter Auftragszahlung.

 

Diese Arten von Finanzierungen finden sich auch häufig auf dem smava.de Marktplatz. Beispielsweise erhielt ein Selbständiger ausNiedersachsen Liquidität in Höhe von 6.000 Euro, die durch die Insolvenz eines Kunden und der allgemein schlechter werdenden Zahlungsmoral notwendig wurde. Ebenso hat ein Händler aus Hessen 11.000 Euro über smava.de finanziert, um sein Warenlager aufzustocken und so schneller auf größere Bestellungen der Kunden reagieren zu können.

 

Die Infografik und weitere Ergebnisse zur Ausgabenstruktur sind auf www.smava-blog.de zu finden.