Kostenlose Hotline 0800/0700 620
18. September 2009

Umfrage: Hälfte deutscher Spitzenpolitiker nicht kreditwürdig

  • smava führt repräsentative Befragung zu Kreditwürdigkeit von Politikern durch
  • Parteipersönlichkeiten der Union würden die meisten Kredite erhalten
  • Klare Absage für Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt

Berlin, 18.09.2009 – Welchem der 19 deutschen Spitzenpolitiker würden Sie Geld leihen? Diese Frage stellte das Marktforschungsinstitut ODC-Services im Auftrag der Online-Kreditbörse smava in einer repräsentativen Umfrage. Dazu wurden online 1.001 Wahlberechtigte vom 11. bis 16. September befragt. Das Ergebnis spiegelt das mangelnde Vertrauen in die Politik und das Glaubwürdigkeitsdilemma wider, in dem deutsche Spitzenpolitiker stecken: Mit 47 Prozent würde fast die Hälfte der Befragten überhaupt keinem Politiker Geld leihen.

 

Die als kreditwürdig eingestuften Politiker werden von Vertretern der Union angeführt: Die höchste Kreditwürdigkeit genießen Angela Merkel und Horst Köhler. Beide würden jeweils von 21 Prozent der Befragten Geld bekommen, was unter anderem auf den jeweiligen Amtsbonus zurückgeführt werden kann. Der Bundespräsident könnte sich dabei anteilig über die höchsten Kreditsummen freuen: Von den 206 „Köhler-Anlegern“ wären 45 bereit, ihn mit bis zu 25.000 Euro zu unterstützen. Auf Platz drei Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) – mit 14 Prozent hat er immer noch eine verhältnismäßig hohe Kreditwürdigkeit.

 

Von diesen Zahlen können Sozialdemokraten und Opposition nur träumen. Mit 5 bis 8 Prozent Kreditzusagen liegen die Vertreter dieser Parteien deutlich abgeschlagen im Mittelfeld. Der SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier steht mit 80 Anlegern sogar noch hinter Guido Westerwelle (FDP). Dem Frontmann der Liberalen würden aber auch nur 82 der 1.001 Befragten finanzielle Unterstützung geben. Gregor Gysi (Die Linke) kommt mit 75 Anlegern auf Platz sechs. Noch weniger Vertrauen haben die Befragten allerdings in die restlichen Vertreter der Oppositionsparteien. Sie liegen auf den hinteren Plätzen.

 

Auffallend: Ulla Schmidt (SPD) erhält eine klare Absage von den Teilnehmern der Umfrage – gerade mal 1,2 Prozent wären bereit, der Bundesgesundheitsministerin einen Kredit zu geben. Unter anderem die Dienstwagenaffäre könnten ein Indiz für das schlechte Abschneiden sein. In jedem Fall spiegelt sich hier der Unmut der Bevölkerung gegenüber der Politikerin wider.

 

„Die persönliche Einschätzung der Kreditwürdigkeit ist ein guter Alternativindikator für die Vertrauenswürdigkeit von Politikern. Damit erweitern wir die sonstigen Befragungen zur Bundestagswahl um eine interessante Perspektive“, sagt Alexander Artopé, Geschäftsführer und Mitgründer von smava. „Überraschend ist der hohe Anteil derjenigen, die Politiker grundsätzlich für nicht kreditwürdig halten. Die gute Nachricht in der Umfrage für unsere Spitzenpolitiker ist, dass auf einem Marktplatz wie smava jeder „seine Anleger“ gefunden hätte, die ihm einen Kredit geben.

 

Über smava
www.smava.de ist Deutschlands führender Online-Marktplatz für Kredite von Mensch zu Mensch, der Anlegern und Kreditnehmern einen bedeutenden finanziellen und sozialen Vorteil ermöglicht. Ähnlich wie eBay den Verkauf von Gütern zwischen Menschen im Internet ermöglicht, überträgt smava die Idee des privaten Geldverleihens zwischen Menschen auf das Internet. Kreditnehmer zahlen keine Vorabgebühren, sondern nur eine Erfolgsgebühr bei Zustandekommen eines Kreditvertrages. Zudem erhebt smava keine branchenübliche Vorfälligkeitsentschädigung. Anleger zahlen nur eine einmalige Bearbeitungsgebühr bei Kauf einer Kreditforderung. Die smava GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Berlin, das von einem erfahrenen Management aus dem Finanz- und Internet-Bereich gestartet wurde. Mehr Informationen unter www.smava.de oder www.smava-blog.de.

 

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation
Team smava
smava@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77