Rennrad finanzieren: Was kostet ein Rad und was sollte bei der Finanzierung beachtet werden?

Was kostet ein gutes Rennrad? Diese Frage stellen sich angehende Rennradfahrer. Profi-Räder können bis zu 10.000 Euro kosten, was für nicht-Leistungssportler natürlich viel zu viel ist. Mit welchen Kosten Sie bei einem günstigen, aber dennoch guten Rennrad rechnen müssen und was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Rennrad finanzieren, erfahren Sie hier!

Eigenschaften eines Rennrads

Foto: fotolia.de

Gerade Anfänger im Radrennsport sind mit den zahlreichen Ausstattungsmerkmalen schnell überfordert und wissen nicht, worauf es alles zu achten gilt:

Keine Federung

Rennräder haben in der Regel keine Federung, da sie für Strecken auf einem glatten Untergrund ausgelegt sind. Um die Flexibilität des Rennrads zu steigern, können breitere Reifen verwendet werden oder ein nachgiebigerer Rahmen verbaut werden.

Schmale Reifen

Typischerweise sind die Reifen der Rennräder zwischen 23mm und 25mm breit. Nur selten werden Reifen in einer Breite von 28mm verbaut. Dies betrifft vor allem Räder, die für lange Touren verwendet werden oder geländegängige Rennräder.

Sattel

Die Frage nach dem passenden Sattel kann erfahrungsgemäß nur sehr subjektiv beantwortet werden. Gerade wer längere Strecken mit dem Rennrad zurücklegen möchte, sollte auf einen straffen Sattel zurückgreifen, der die Sitzknochen besonders gut stützen kann.

Gangschaltung

Ob Nabenschaltung oder Zahnkränze, ob Campagnolo, Shimano oder Sram – Rennräder haben verschiedene Schaltungen. Die Auswahl der Schaltgruppe ist sehr individuell und sollte sich nach den persönlichen Bedürfnissen richten. Wer keine Erfahrungen mit Schaltungen hat, der sollte unterschiedliche Gangschaltungen austesten.

Leichtigkeit

Im Vergleich zu anderen Fahrradtypen haben Rennräder einen leichten Rahmen. Günstigere Rennräder haben häufig einen Rahmen, der aus Aluminium besteht. Neuere Rahmen werden vermehrt aus Carbon gefertigt. Bevor die Werkstoffe Aluminium und Carbon verwendet wurden, wurden Rahmen vor allem aus Stahl, aber auch aus Titan gefertigt.

Rahmengröße

Wie bei anderen Rädern ist es auch bei Rennrädern wichtig, die richtige Rahmengröße zu wählen. Auch günstigere Rennräder lassen sich beim Händler in unterschiedlichen Rahmengrößen bestellen. Um die richtige Rahmengröße zu ermitteln multiplizieren Sie einfach Ihre Beinlänge mit dem Faktor 0,66.

rennrad rahmenhöhe
Rahmengröße berechnen

Was kostet ein Profi-Rennrad?

Die Preisspanne für Rennräder ist breit gefächert und reicht von gebrauchten Rädern für unter 100€ bis zu neuwertigen Rennrädern, welche bei 4.500€ beginnen. Preise für Profirennräder liegen bei 10.000€ und mehr. Ein gutes und vergleichsweise günstiges Rennrad, z.B. ein Fitnessrad, kostet ungefähr 1.000 bis 1.500 Euro. Wie viel sollte man investieren, um ein Rennrad in guter Qualität zu besitzen?

Preis bis 750€

Rennräder dieser Preisklasse richten sich zumeist an Freizeit-Radfahrer. Die Rennräder sind in der Regel auf eine vielseitige Nutzung ausgelegt. Die meisten Rennräder in diesem Preissegment bieten 16 bis 27 Gänge und haben Rahmen aus Aluminium oder Stahl. Die Reifen und Räder sind robust und eher schwer. Nach Bedarf lassen sich die Rennräder upgraden.

Kosten bis 1.500€

In diesem Preissegment werden Rennräder gefertigt, die sowohl Aluminium- als auch Carbonrahmen haben. Wer bis maximal 1.500€ ausgeben möchte, sollte in Erwägung ziehen, einen High-End-Aluminium-Rahmen dem Carbonrahmen vorzuziehen. Die Einsparung, die hierdurch vorgenommen werden kann, ermöglicht es mehr Geld in andere Komponenten für das Rad zu investieren.

Preis bis 3.000€

Wer 3.000€ investiert, der kann schon ein sehr gutes Rennrad erwarten. Räder in dieser Preisgruppe sind bereits relativ leicht. Weil die Schaltung dieser Räder relativ hochwertig ist, steigert sich die Performance der Räder. Bei Rennrädern dieser Kategorie sind der Rahmen sowie die Gabel zumeist aus Carbon.

Preis bis 4.500€

Ab 4.000€ fängt die Kategorie der High-Tech-Rennräder an. Diese Räder haben ein noch geringeres Gewicht und die Laufräder sind aerodynamischer. Standardmäßig haben die Räder eine Kombination 11er Kassette und Zweier-Kurbel. In diesem Preissegment sind auch bereits elektrische Schaltungen zu finden. Rahmen, Gabel und Laufräder sind aus hochwertigem Carbon gefertigt.

Preis ab 4.500€

Hierbei handelt es sich tatsächlich um Räder für Profis. Die Unterschiede in Bezug auf die Performance werden immer geringer. Nur wer das Geld wirklich übrig hat, der sollte über den Kauf eines solch teuren Rads nachdenken.

Rennrad-Finanzierung: Ratenkauf beim Händler oder per Kredit?

Wer sein Rennrad finanzieren und einen Ratenkauf in Anspruch nehmen möchte, sollte genau nachrechnen, bevor er eine Rennrad-Finanzierung abschließt. Vor allem Online-Fahrradshops bieten häufig einen Rennrad-Ratenkauf oder eine vermeintliche 0%-Finanzierung an. In den meisten Fällen handelt es sich bei den 0%-Finanzierungen genau genommen jedoch nicht um kostenlose Finanzierung: Oft werden die Kosten für die Finanzierung des Rennrads auf den Kaufpreis aufgeschlagen oder nach einem bestimmten Zeitraum erhöht sich der Zinssatz.

Mit einem Kreditvergleich im Internet können Verbraucher checken, ob es günstigere Möglichkeiten gibt, ein Rennrad zu finanzieren. Der Kreditrechner vergleicht Zinsangebote von mehreren Banken, während die Fahrrad-Händler nur mit einer einzigen Bank zusammen arbeiten. Da die Händlerbank außer Konkurrenz steht, sind die Zinsen für die Ratenkäufe mit bis zu 9% viel zu hoch.

Der Kleinkredit von smava finanziert ein neues Rennrad hingegen deutlich günstiger.

Das Rennrad über smava finanzieren

Wer auf der Suche nach einem passenden Kredit ist, um ein Rennrad zu finanzieren, der kann von der Kreditaufnahme über smava profitieren. Mit smava bekommen Sie die günstigsten Privatkredite, die gerade auf dem Markt sind. Mit nur wenigen Mausklicks erhalten Sie unterschiedliche Kreditangebote von mehr als 25 verschiedenen Banken und privaten Geldgebern. Sie können sich nun unkompliziert und schnell für den günstigsten Kredit entscheiden und diesen beantragen. Sollten Sie die Voraussetzungen zur Vergabe des Kredits erfüllen, wird Ihnen die beantragte Kreditsumme innerhalb kürzester Zeit ausgezahlt, mit der sich das neue Rennrad finanzieren lässt.

Bei dem Kreditvergleich handelt es sich um einen kostenlosen Service. Bei Fragen zu einzelnen Krediten oder dem Kreditantragprozess stehen Ihnen unsere Kreditspezialisten gerne unter der 0800 070 06 20 zur Verfügung.