Reisekostenrechner richtig nutzen und günstig urlauben

Ursula Becker staunte nicht schlecht, als sie die Kreditkarten-Abrechnung nach ihrem letzten Lanzarote-Urlaub in den Händen hielt. Zusammen mit den Rechnungen, die sie bereits vor der Abreise für Flug und Hotel ausgegeben hatte, lag die Summe deutlich über dem, was sie für die gesamte Reise einkalkuliert hatte.

reisekostenrechner

Frau Becker hatte vor ihrer Abreise grob überschlagen, welche Kosten vor Ort auf sie zukommen würden und hatte neben Bargeld sicherheitshalber auch ihre Kreditkarte eingepackt. Mit der zahlte sie schließlich mehrere Bar- und Restaurant-Besuche, um auf der Kanarischen Insel nicht sofort das ganze Bargeld los zu sein. Außerdem gönnte sie sich ein schönes Sommerkleid für den Strand.

Die vielen eher kleineren Summen machten am Ende schließlich die beachtliche Gesamtsumme der Kreditkartenrechnung aus – beim Nachrechnen stellte Frau Becker fest, dass die Abrechnung korrekt ist.

Die ungenaue Kalkulation vor ihrer Abreise sorgte schließlich für die überraschend hohe Gesamtsumme – und die Tatsache, dass sie bei der Finanzierung zwar eine bequeme Art gewählt hatte, aber bei weitem nicht die günstigste.

smava Tipps

Seien Sie bei der Kostenkalkulation Ihres Urlaubs realistisch und nutzen einen Reisekostenrechner. Die Finanzierung mit z.B. einem Privatkredit kommt am Ende deutlich günstiger als die Nutzung des Dispos!

Reisekostenrechner bewahrt vor bösen Überraschungen

Viel Urlauber rechnen bereits zu Hause die wichtigsten Posten mit einem Reisekostenrechner durch und ermitteln möglichst genau die Gesamtsumme. Was letztlich zum Geldsparen verhilft: Hat man möglichst realistisch überschlagen, wie teuer der Urlaub tatsächlich werden wird, kann man den Betrag über eine Bank finanzieren. Dieses sorgt zugleich für einen guten Überblick über den finanziellen Spielraum, den man sich im Urlaub gönnen kann.

Im Vergleich zur Kreditkarte oder dem Dispo spart man mit einem klassischen Privatkredit schließlich bares Geld!

Denn ein Bankkredit bietet in jedem Fall deutlich günstigere Konditionen und lässt sich bequem in Monatsraten abbezahlen. Die Überziehung des Dispos oder die Belastung der Kreditkarte bringt hingegen die Haushaltsplanung durcheinander und kostet unter dem Strich viel Geld.

Urlaubskosten Rechner spart Geld und hilft bei der Planung

Erstellen Sie eine Liste mit allen anstehenden Urlaubskosten, wie zum Beispiel

  • Kosten für Hin- und Rückreise
  • Transfers vor Ort
  • Übernachtungen
  • Mietwagen
  • Mahlzeiten
  • Zusätzliche Restaurant- und Barbesuche
  • Eintrittskosten für z.B. Museen und Freizeitparks
  • Kosten für Verbrauchsgegenstände wie zum Beispiel Sonnencremes und andere Pflegeprodukte
  • Verpflegung für Ausflüge vor Ort (Getränke, Snacks etc.)
reisekostenrechner
Foto: lukaszimilena / fotolia.com

Überlegen Sie, welche Kosten durch z.B. Ersparnisse bereits finanziert sind und rechnen nach, welche Summe mit einem Kredit abgedeckt werden sollte. Je genauer man hier rechnet, desto weniger Geld wird unnötig zum Fenster herausgeworfen, denn alle Beträge, die nicht durch Erspartes oder durch einen Kredit bezahlt werden, verursachen unnötig hohe Kosten.

Nutzen Sie z.B. den kostenlosen Kreditrechner von smava als Reisekostenrechner!

smava Tipps

Wer sich nur unregelmäßig mit den eigenen Haushaltsfinanzen beschäftigt, sollte die Gelegenheit nutzen und sich um die private Finanzplanung kümmern. Womöglich kommt eine Umschuldung infrage, bei der laufende Kredite zu einem einzigen zusammengelegt werden.

Vor dem nächsten Urlaub will schließlich auch Frau Becker genauer rechnen. Damit es beim nächsten Mal keine unliebsamen Überraschungen gibt, plant sie die Kosten ihrer nächsten Reise in den Sommerurlaub gewissenhafter. Und nutzt für die Finanzierung einen Urlaubskosten Rechner.