Skiurlaub-Kosten: Beispielrechnung und Spartipps

 

Der erste Skiurlaub ist in Planung und unter dem Punkt „Kosten“ steht noch ein großes Fragezeichen? Wer den Strandurlaub durch ein paar Tage auf der Piste ersetzt, sollte sich im Vorhinein gut über die Gesamtkosten des Urlaubs informieren. Diese sind durch die zahlreichen Kostenfaktoren höher als bei anderen Urlaubsarten und werden häufig unterschätzt.

7 Tage auf der Piste – Diese Skiurlaub-Kosten können entstehen

Foto: ARochau – fotolia.com

Was ein Skiurlaub kosten kann, ist maßgeblich von individuellen Faktoren wie Reisezeitraum und Urlaubsort abhängig und kann deswegen nicht pauschal festgelegt werden. Dennoch gibt es für die verschiedenen Kostenpunkte eine Preisspanne, an der man sich orientieren kann, wenn es heißt: „Was kostet ein Skiurlaub?“

Unterkunft – Ein zentraler Faktor bei der Berechnung der Skiurlaub-Kosten ist die Übernachtung. Soll eine Hütte oder eine Wohnung gemietet werden? Oder geht’s doch lieber ins Hotel? Fällt die Entscheidung auf ein Hotel, muss man sich zusätzlich zwischen Frühstück, Halbpension und Vollpension entscheiden.

Für 7 Nächte mit Frühstück im Hotel kann man mit circa 300 € pro Person rechnen.

Verpflegung – Da man im Skiurlaub tagsüber nicht im Hotel sondern nur auf der Piste ist, kehren die meisten Urlauber zum Mittagstisch in eine Berghütte ein. Wer im Hotel nur das Frühstück dazu gebucht hat, muss auch abends mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Pro Person sollten für Mittag- und Abendessen knapp 140 Euro für einen einwöchigen Urlaub eingeplant werden.

Ski-Ausrüstung – Beim Gesamtbetrag der Skiurlaub-Kosten sollte die Ski-Ausrüstung unbedingt einberechnet werden. Wer günstig Skifahren will, kann die Ausrüstung leihen – aber auch das ist nicht gerade ein Schnäppchen. Neben den sportlichen Utensilien kommen dann noch Kosten für einen Schneeanzug hinzu.

Skier, Skihelme und Skischuhe kosten für 7 Tage Piste ungefähr 100 bis 150 Euro. Einen guten Schneeanzug gibt es ab circa 80 Euro im Fachhandel.

Skipass – Der Skipass ist das A und O beim Skiurlaub und treibt die Kosten noch mal kräftig in die Höhe. Je nach Saison und Skigebiet variieren die Preise hier sehr stark.

In einem Skigebiet im mittleren Preissegment kostet die Lizenz für eine Woche auf der Piste für Erwachsene circa 200 und für Kinder circa 150 Euro.

Die gesamten Skiurlaub-Kosten belaufen sich somit insgesamt auf knapp 800 Euro pro Person für eine Woche in den Bergen.

Skifahren: Kosten sparen – mit diesen 3 Tipps klappt‘s

  1. Preise vergleichen

Die zahlreichen Online-Vergleichsportale bieten Verbrauchern die Möglichkeit, ohne zeitaufwändige Recherche mit ein paar Klicks die günstigste Unterkunft zu finden. Preise online vergleichen spart also nicht nur Zeit sondern auch Geld.

  1. Urlaubsort günstig wählen

Die verschiedenen Skigebiete sind unterschiedlich teuer. So sind Urlaube in den deutschen Skigebieten zum Beispiel viel günstiger als in Frankreich. In der Schweiz und in Österreich sind die Skiurlaub-Kosten verhältnismäßig am höchstem.

  1. Wenn möglich Nebensaison wählen

Vor allem die Preise der Skipässe variieren bei Haupt- und Nebensaison stark. Wer also den Urlaubszeitraum unabhängig von den Ferien wählen kann, hat Glück. Mit einer intensiven Recherche sind die Skiurlaub-Kosten durch niedrigere Preise für Unterkünfte und Skipässe viel geringer.