Stromsparen: 9 Tipps, wie sie Ihren Stromverbrauch senken

Um die eigene Klimabilanz zu verbessern und die Stromkosten zu senken, ist nicht nur das Beziehen von Ökostrom eine gute Sache. Auch mit Stromsparen kann jeder einen großen Teil zum Schutz unserer Umwelt beitragen und zugleich Kosten senken. Mit welchen einfachen Maßnahmen Sie Strom sparen? 9 Tipps, die Sie einfach in den Alltag einbauen können:

Energieeffizienzklasse beachten

Stromsparen
Foto: fotolia.com

Falls Sie sich die Frage stellen „Was verbraucht am meisten Strom?“, sollten Sie die Energieeffizienzklassen Ihrer großen Elektrogeräten wie Kühlschrank und Waschmaschine prüfen. Vermeiden sollten Sie die Klassen G bis A, wenn Sie den Stromverbrauch senken wollen – diese verschwenden unnötig viel Energie! Die Energieeffizienzklassen A+ bis A+++ sind am effizientesten.

Deckel drauf!

strom sparen tipps
Foto: fotolia.com

Beim Kochen können Sie mit zwei Maßnahmen kinderleicht Stromsparen: Erstens sollte der Topf möglichst genau auf die Herdplatte passen, sodass die gesamte Energie auch in den Topf fließt und keine Hitze entweichen kann und zweitens sollte unbedingt ein Deckel verwendet werden. Das verbraucht circa 1/3 weniger Energie.

Richtig Wasser kochen

Wer sein Wasser mit einem Wasserkocher erhitzt, hat schon mal viel richtig gemacht. Denn das Erhitzen mit Topf und Herd verbraucht deutlich mehr Strom. Um noch effizienter Wasser zu kochen, sollte immer nur genau die Menge gekocht werden, die auch benötigt wird.

Stromsparen beim Waschen

Vor allem die neueren Waschmaschinen haben in der Regel Sparprogramme, die verwendet werden wollen – also nutzen Sie diese! Und am besten nur dann, wenn die Maschine auch richtig voll ist, denn so können auf Dauer ganze Waschgänge gespart werden. Außerdem: Kochwäsche vermeiden, Wäsche an der Luft trocknen und keine Vorwaschgänge nutzen.

Müll trennen

Eigentlich ist es heutzutage selbstverständlich Müll, zu trennen. Und wer es nicht tut, ist ganz schön out! Dennoch hier noch mal ein Hinweis: Zwar kann beim Mülltrennen kein Geld in der Haushaltskasse gespart werden, dennoch freut sich die Umwelt über ihre CO2 Einsparungen!

Spülmaschine nutzen

Vor allem bei sparsamen Waschmaschinen wird im Gegensatz zum klassischen Abwasch viel Wasser gespart. Aber wie kann man hier Strom sparen? Es gilt selbiges wie bei der Waschmaschine: Nutzen Sie Energiesparprogramme und schmeißen Sie die Maschine nur an, wenn sie voll beladen ist. Manchmal wird auch einfach ineffizient eingeräumt – spielen Sie also ruhig ein bisschen Tetris.

Stand-By-Modus ist zwar praktisch, aber …

Foto: fotolia.com

… leider ein richtiger Stromfresser! Wenn Sie Ihren Laptop, PC oder Fernseher gerade nicht benutzen, dann schalten Sie Ihn ab. Ein weiterer Tipp: Ziehen Sie das Ladekabel nach dem Laden aus der Steckdose – auch das spart Strom.

Stromanbieter vergleichen

Es ist gar nicht so aufwändig, wie viele denken: Online Strompreise zu vergleichen, dauert nicht lange und kann die Kosten enorm senken. Da die Stromanbieter Kunden gewinnen wollen, werden häufig sogar „Wechsel-Prämien“ um die 100 Euro ausgezahlt – man spart also nicht nur monatlich, sondern bekommt nach dem Wechsel ein kleines Dankeschön überwiesen.

Erneuerbare Energien

Strom mithilfe der Sonne erzeugen? Klar geht das! Photovoltaik-Anlagen fangen das Licht der Sonne ein und wandeln sie in Energie für Ihr Haus um. Dieser Tipp lässt sich leider nicht so einfach wie die anderen in den Alltag einbauen und noch weniger finanzieren – sollte trotzdem in Erwägung gezogen werden, wenn die Möglichkeit besteht. Tipps für die Finanzierung gibt’s hier.