Schön war’s! smava gewährte Einblicke bei Startup Safary

Die Berliner Gründerszene lebt – und smava ist mittendrin. Das Berliner FinTech-Unternehmen öffnete am 8. Mai im Rahmen der Startup Safary seine Türen und ließ junge Unternehmer und andere Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Um 18 Uhr ging es in den Räumen der Alten Fabrik in den Comeniushöfen (Berlin-Friedrichshain) los: Zwischen Snacks, Getränken und Tischtennisplatte wurde zunächst in lockerer Runde geplaudert, ehe es einen interessanten Einblick in das „Innenleben“ des Kredit-Vergleichportals gab.

smava-Webtool beeindruckt Gäste

smava - startup safaryZum einen erfuhren die Gäste etwas zur grundlegenden technischen Architektur des smava-Webtools, mit dem die User schnell und intuitiv den günstigsten Kredit ermitteln. Zum anderen wurde erklärt, wie es gelingt, dass diese komplexe Anwendung für die Nutzer so einfach und umstandslos funktioniert. Die IT-Spezialisten von smava stellten zudem verschiedene Testmethoden vor, mit denen das Tool fortlaufend auf Stabilität und Usability geprüft wird.

„Die Veranstaltung ist wirklich gelungen“, freute sich Thomas Schlage von smava, einer von zwei Vortragenden, im Anschluss. „Wir konnten den Interessierten einen schönen Einblick geben, wie es bei uns hinter den Kulissen aussieht. In der Web-Anwendung von smava steckt schließlich eine ganze Menge Knowhow und Erfahrung, wovon der Nutzer zunächst einmal nichts mitbekommt – die tägliche Arbeit nicht zu vergessen.“ Schlage ist Front- & Backend-Entwickler bei smava.

smava - startup safary_5

smava - startup safary_3

 

 

 

 

 

 

Lockere Stimmung und ein „Tischtennis-König“

Was die jungen Unternehmer, die bei smava zu Besuch waren, noch vor sich haben, hat das smava-Team um die Gründer Alexander Artopé und Eckart Vierkant bereits hinter sich: Seit der Grundsteinlegung im Jahr 2007 geht es für das Berliner Unternehmen steil bergauf. Selbst internationale Investoren bringen sich mittlerweile bei smava ein und unterstützen das Unternehmen auf seinem ambitionierten Weg.

smava - startup safary_4smava - startup safary_2

 

 

 

 

 

 

Am Abend der Startup Safary wurde noch eine ganze Weile geplauscht und gefachsimpelt. Für Diskussionsstoff sorgte unter anderem die aktuelle smava-Umfrage: „Welchem Verein der Fußball-Bundesliga würden Sie Ihr Geld leihen?“. smava-„Tischtennis-König“ wurde übrigens Maximilian Krehl von Score Kompass, der als „Trophäe“ die letzte Sektflasche mit nach Hause nehmen durfte.