Kostenlose Beratung
0800 000 98 00
Zum Kreditvergleich
Energiekosten senkenEnergie sparen im Haushalt.

Welche Energiespartipps kann ich im Haushalt anwenden?

Energie sparen im Haushalt kann jeder Verbraucher. Es gibt lediglich einige Dinge zu berücksichtigen. Lesen Sie hier unsere Energiespartipps zum Thema „Energie sparen im Haushalt“ und erfahren Sie, wo Energie im Bad, der Küche oder bei der Nutzung von Multimediageräten gespart werden kann.

Mit diesen Energiespartipps nutzen Sie den Strom optimal

LED-Lampen

Um den Stromverbrauch und somit die Stromkosten zu senken können energiesparende LED-Lampen sinnvoll sein: Durch den Austausch ineffizienter Leuchtmittel kann ein Haushalt erfahrungsgemäß mehrere Kilowattstunden Strom im Jahr sparen. Für nahezu alle Anwendungsbereiche lassen sich sparsame Leuchtmittel finden, die für eine passende Beleuchtung sorgen. Tipp: Mit einer innovativen Smart-Home Lösung können Sie alle Leuchtmittel Ihres Hauses steuern. Jede Lampe lässt sich nach Belieben einstellen. Diesen Vorteil können Sie für eine noch effektivere Energieeinsparung nutzen.

„Stromfresser“ austauschen

Was für die Leuchtmittel gilt, ist auch für Kühlschrank, Fernseher und Co. von Bedeutung: Wer auf energiesparende Modelle setzt, spart bares Geld. Je älter das Gerät, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die Stromersparnis durch einen Austausch besonders groß ausfällt. Neue Geräte mit aktueller Technik sind nicht nur eine Frage des Komforts, sondern auch eine Frage des Energieverbrauchs. Tipp: Die Energieverbrauchskennzeichnungen, in der Regel von A +++ bis G, helfen bei der Auswahl.

Niedrige Waschtemperatur wählen

Waschmittel erlauben mittlerweile deutlich geringere Waschtemperaturen, da die Mittel gründlicher reinigen. Kochwaschprogramme bei 90 Grad sind nicht mehr nötig. Selbst bei stark verschmutzter Wäsche reichen 60 Grad, um Kleidung oder Bettwäsche hygienisch sauber zu bekommen. Oft sind sogar 30 oder 40 Grad Waschtemperatur ausreichend. Das schont nicht nur die Textilien, sondern auch die Haushaltskasse.

Geräte aus- statt auf „Stand-by“ schalten

Es ist zwar besonders praktisch, den Fernseher einfach mit der Fernbedienung auf „Stand-by“ zu stellen, doch stromsparend ist das nicht. Wie auch bei allen anderen elektronischen Geräten, die über einen Ruhemodus verfügen, gilt: Wenn das Gerät länger ungenutzt bleibt, zum Beispiel über Nacht oder tagsüber während der Arbeitszeit, sollte der „Aus“-Button direkt am Gerät betätigt werden.

Attraktive Kredite online finden

Über unseren Kreditvergleich finden Sie günstige Kredite für jeden Bedarf. Den Antrag stellen Sie in
wenigen Klicks einfach online.

Mit unseren Energiespartipps können Sie Ihre Heizkosten senken

Heizkörper nicht verdecken

Die Heizköper können nur effektiv arbeiten, wenn sie die Wärme auch optimal an die Umgebung abgeben können. Das ist nur möglich, wenn keine Gardinen oder Möbel die Ausbreitung der warmen Luft verhindern. Heizkörper sollten dementsprechend immer möglichst unbedeckt bleiben, damit keine Energie verloren geht.

Hausbesitzer: Austausch der Heiztherme kann sich rechnen

Wer in einem eigenen Haus wohnt, sollte die Heiztherme immer wieder mal überprüfen, denn hier kann aktuelle Technik im Vergleich zu alten Geräten viel Energie einsparen – und damit die Heizkosten deutlich senken. Gerade bei alten Heizthermen rechnet sich ein Austausch mitunter schon nach wenigen Jahren.

Stoßlüften statt Fenster „auf Kipp“

Die eisigen Temperaturen verleiten dazu, die Fenster beim Austausch der verbrauchten Luft lediglich „auf Kipp“ zu stellen, da die gut beheizten Räume nicht zu sehr heruntergekühlt werden sollen. Effektiver ist es allerdings, die Fenster einmal richtig zu öffnen und nach etwa 10 bis 15 Minuten wieder zu schließen. Dabei wird die Luft ausgetauscht und Möbel, Wände sowie Fußböden behalten ihre Grundtemperatur. Die Heizkörper bringen die Räume schneller wieder auf die Ausgangstemperatur und verbrauchen weniger Energie.

Die wichtigsten Fragen zu Energiespartipps für den Haushalt

Alte Leuchtmittel durch energiesparende LED-Lampen ersetzen, Spül- und Waschmaschine erst starten, wenn sie voll beladen sind oder das Wasser beim Zähneputzen nicht dauerhaft laufen lassen – die Maßnahmen um Strom zu sparen sind einfach umzusetzen und die Wirkung ist erheblich.

Wer im Haushalt Maßnahmen ergreift, um den Strom und Wasserverbrauch zu senken, verringert damit automatisch die Nebenkosten. Denn letztlich zahlen Sie nur so viel, wie Sie auch verbrauchen.

Wer eine eigene Wohnung oder ein Haus besitzt, kann z. B. alte Heizsysteme durch moderne Heiztechnik ersetzen. Auch eine Überholung der Wärmedämmung bietet eine Möglichkeit, den Energieverbrauch zu reduzieren. Gleiches gilt für das Badezimmer, denn auch hier kann z. B. eine neue Toilettenspülung den Wasserverbrauch senken.

Im Baumarkt oder bei Online-Händlern werden Strommessgeräte angeboten. Mit Hilfe dieser Instrumente können Sie den Stromverbrauch für alle Elektrogeräte im Haushalt messen und regelmäßig kontrollieren. Sie werden zwischen Gerät und Steckdose installiert.

Wasser sorgfältig einsetzen dank diesen Energiespartipps

Spül- und Waschmaschine voll beladen

Spülmaschine und Waschmaschine schnell eingeschaltet, um Küche oder Badezimmer in Ordnung zu halten – Wer die Haushaltsgroßgeräte regelmäßig nur halb voll einschaltet, verschenkt viel Energie. Auf das ganze Jahr gesehen, kann sich das auf der Strom- und Wasserrechnung durchaus negativ bemerkbar machen. Ganz abgesehen von Wasch- und Spülmitteln.

Wasser nicht laufen lassen

Mit nur einem Handgriff kann man beim Duschen, Händewaschen und Zähneputzen Geld sparen: Anstatt das Wasser laufen zu lassen, während Sie sich einseifen oder die Zähne putzen, sollte der Wasserhahn zugedreht sein. Viele Verbraucher lassen das Wasser einfach laufen – ohne zu bemerken, dass hier über die Jahre richtig viel verschwendet wird.

Weitere Kreditarten von smava


smava bietet viele unterschiedliche Arten von Krediten an. Ob für ein Auto, eine Umschuldung oder Ihr Gewerbe – hier gibt es günstige Kredite für jeden Verwendungszweck. Darüber hinaus ist unser Kreditangebot auf verschiedene Personengruppen ausgerichtet. Ob Angestellte, Rentner oder Azubis – nutzen Sie unseren Kreditvergleich, um den passenden Kredit zu finden.

Haben Sie auf dieser Seite nicht das gefunden, was Sie gesucht haben? Dann könnte Sie das interessieren: