Kostenlose Beratung
0800 000 98 00
Zum Kreditvergleich

Was ist ein Personalkredit?

Ein Darlehen kann Sie finanziell entlasten und Ihnen neue Möglichkeiten eröffnen. Für Banken ist die Vergabe eines Kredits immer ein Risiko. Um die Kreditrückzahlung zu gewährleisten, verlangen Banken deshalb umfassende Sicherheiten. Eine Besonderheit stellt dabei der Personalkredit dar.

Definition für einen Personalkredit

Bei dem Personalkredit sichert die Bank sich vorrangig über die Bonität des Kreditnehmers ab. Zwar wird die Kreditwürdigkeit bei allen Darlehensformen erfragt, beim Personalkredit ist sie jedoch Hauptargument für die Kreditvergabe. Die Hinterlegung zusätzlicher Sicherheiten ist nur in bestimmten Fällen notwendig. Damit unterscheidet der Personalkredit sich per Definition von Realkredit und Sachkredit. Bei diesen verlangt der Kreditgeber zusätzliche Sicherheiten in Form von Hypotheken oder einer Grundschuld (beim Realkredit) bzw. von Wertgegenständen oder Wertpapieren (beim Sachkredit).

Voraussetzungen für einen Personalkredit

Sie denken darüber nach, einen Personalkredit zu beantragen? Dann sind ein positiver SCHUFA-Score und eine stabile Finanzsituation Mindestvoraussetzung. Um letztere zu überprüfen, wird die Bank von Ihnen einen Einkommensnachweis und die Offenlegung Ihrer Vermögenswerte fordern. Neben der Kredit- kann jedoch auch die Vertrauenswürdigkeit des Kreditnehmers ausschlaggebend sein. Langzeitkunden, die der Bank als zuverlässige Zahler bekannt ist, profitieren von ihrer Ausgangslage. Neukunden dagegen werden in den meisten Fällen zusätzliche Sicherheiten hinterlegen müssen.

Sie brauchen einen günstigen Kredit?

Über unseren Kreditvergleich finden Sie günstige Kredite für jeden Bedarf. Den Antrag stellen Sie in
wenigen Klicks einfach online.

Einfacher und verstärkter Personalkredit: Das sind die Unterschiede

Die Definition für einen Personalkredit fällt jedoch nicht immer einheitlich aus. Denn auch innerhalb der Darlehensform gibt es Unterschiede:

Bezeichnung Kurzbeschreibung
 einfacher Personalkredit – wird als Blankokredit vergeben, also ausschließlich auf Basis einer einwandfreien Bonität und ohne zusätzliche Sicherheiten
verstärkter Personalkredit – erfordert zusätzliche Sicherheiten, das kann z. B. beim Autokredit die Übergabe des Fahrzeugbriefs an die Bank sein (= Sicherungsübereignung)
gesicherter Personalkredit – Sonderform des verstärkten Personalkredits; als Sicherheit dient eine Immobilie; flexiblere Rückzahlung als beim Realkredit
gedeckter Personalkredit  – ebenfalls ein verstärkter Personalkredit; Besonderheit ist, dass die Bank einen zweiten Kreditnehmer oder zumindest Bürgen verlangt

Zusammenfassung der wichtigsten Fragen zum Personalkredit

Einfache Personalkredite sind meist Konsumentenkredite mit eher niedrigen Summen, beispielsweise für die Anschaffungen von Großelektronik oder zur Urlaubsfinanzierung. Eine Form des Personalkredits, der ohne Antrag von den meisten Banken gewährt wird, ist außerdem der Dispokredit. Verstärkte Personalkredite kommen zum Einsatz, wenn mehr Geld benötigt wird. Das kann beispielsweise bei einem Darlehen für den Autokauf oder für umfangreiche Renovierungsarbeiten der Fall sein.

Die meisten Personalkredite sind klassische Ratenkredite, die Sie ganz normal bei Ihrer Bank beantragen. Je nachdem wie Sie das Geld einsetzen möchten, können Sie außerdem einen Verwendungszweck für den Kredit angeben. Das hilft der Bank zusätzlich, das Ausfallrisiko einzuschätzen und kann die Bewilligung Ihres Antrags begünstigen.

Der Hauptvorteil des Personalkredits ergibt sich aus seiner Definition: Ihre Kreditwürdigkeit ist ausschlaggebend für die Bewilligung – somit können Sie Ihre Chancen nicht nur vorab gut einschätzen (indem Sie beispielsweise eine Selbstauskunft von der SCHUFA anfordern), sondern auch selbst beeinflussen. Außerdem sind Personalkredite in der Regel sehr flexibel und werden relativ kurzfristig vergeben. Der Nachteil – vor allem bei einfachen Personalkrediten – sind die oft vergleichsweise hohen Zinsen, mit denen die Bank das Ausfallrisiko Ihres Kredits ausgleicht.

Erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen Personalkredit, indem Sie Rechnungen pünktlich und vollständig zahlen, finanziellen Verpflichtungen aus Verträgen verlässlich nachkommen und Kontoüberziehungen vermeiden. Kündigen Sie außerdem ungenutzte Girokonten und Kreditkarten, um Ihre Bonität zu verbessern.