Zinslose Kredite unter Freunden und Verwandten

 

Werden zinslose Kredite privat – z.B. innerhalb der Familie – gewährt, schlägt unter Umständen das Finanzamt Alarm. Der Vorteil durch Zinsvergünstigungen kann als Schenkung angesehen und dann steuerlich berücksichtigt werden.


Vertragliche Absicherung ist notwendig

Bei Geld hört die Freundschaft ja bekanntlich auf – zumindest in den meisten Fällen. Darum ist Vorsicht geboten beim gutgemeinten Geld leihen unter Freunden und Verwandten. Vertragliche Bedingungen, wie die schriftliche Festlegung der Rechte und Pflichten beider Parteien, sind unumgänglich, um Missverständnissen und Streitigkeiten gleich von Anfang an vorzubeugen.

Schenkungssteuerpflicht für zinslose Kredite

Zinslose Kredite

Foto: iko / fotolia.com

Zinslose Kredite können eine Schenkungssteuerpflicht auslösen. Denn der Vorteil, welcher sich aus den Zinsvergünstigungen ergibt, wird als Schenkung geahndet. Besonders bei Darlehen außerhalb der Verwandtschaft sind Freibeträge oder die Laufzeit von einem Jahr schnell überschritten. Dieser gilt für alle Schenkungen innerhalb von zehn Jahren und beträgt 20.000 Euro. Allerdings sollte man sich auch bei einem sehr niedrigen Zins nicht auf der sicheren Seite wägen – Es besteht immer noch die Gefahr, dass man mit einer teilweisen Schenkung in die Steuerfalle tappt. Der Fiskus interessiert sich dabei für die Differenz zwischen dem vereinbarten Kreditzins und dem Zinssatz eines vergleichbaren Bankkredits. Nach dieser Differenz richten sich dann die zu leistenden Steuern.

Darlehen innerhalb der Familie

Zinslose Kredite innerhalb der Familie werden in den meisten Fällen bei Existenzgründungen oder der Finanzierung von Immobilien gewehrt.
Je nach Verwandtschaftsgrad sind Freibeträge von 20.000€ bis 500.000€ möglich, je enger das Verwandtschaftsverhältnis, desto höher fallen diese Beträge aus. Es besteht daher die Möglichkeit, dass auch bei Überschreitung ein zinsloses Darlehen günstiger ist und trotz drohender Besteuerung das Vorhaben durchaus rentabel sein kann. Dennoch wird bei einer langen Laufzeit, aufgrund zu hoher Steuern der Vorteil für Verwandte fast gänzlich aufgehoben.

In jedem Fall sollte man sich vorab professionell beraten lassen und besonders bei größeren Kreditbeträgen, mit Hilfe eines Steuerexperten mögliche Chancen und Risiken abklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.