Schuldenfallen vermeiden: So geht’s!

schuldenfalle vermeiden

Foto: fotolia.com

Einen Kredit aufzunehmen ist so unglaublich leicht – gerade online. Mit nur ein paar Klicks hat man die besten Angebote miteinander verglichen, die Bewilligung des Kredits durch die Bank ist oft auch bei nur mäßigem Bonitätsscore kein Problem. Doch wer zu sorglos handelt, gerät mit seiner finanziellen Belastung schnell in eine Abwärtsspirale, aus der man nicht so leicht herausfindet.

Die leichte Bewilligung der Kredite ist gerade für junge Leute verlockend. Besonders dann, wenn das erste eigene Gehalt auf dem Konto eingegangen ist und die Kreditaufnahme womöglich noch leichter vonstattengeht als vorher.

Verbraucherschützer warnen vor dem zu lockeren Umgang mit Krediten, denn die Schuldenfalle ist oft näher als man glaubt. Aber was ist eigentlich genau Schuldenfalle gemeint?

Von einer Schuldenfalle spricht man in der Regel dann, wenn die monatliche finanzielle Belastung so groß geworden ist, dass die Kreditraten vom monatlichen Einkommen nicht mehr bestritten werden können. Folge sind oftmals Mahngebühren und Zahlungsstrafen, die die Kosten abermals in die Höhe treiben. Der hohe Schuldenberg wird also mit jedem Monat noch größer, da zu den ohnehin schon großen Kreditkosten noch die Kosten für Mahnungen und Strafen hinzukommen – der Verbraucher ist eine Schuldenfalle getappt. Daher ist es immer empfehlenswert vor der Kreditaufnahme einen Tilgungsrechner zu nutzen.

Schuldenfalle vermeiden: Auf Mobilfunkkosten achten!

Beim Mobilfunk verursacht oft das Surfen im Internet die größten Kosten. Während Telefonieren und SMS-Schreiben häufig mit einer Flatrate bzw. Freiminuten und Frei-SMS bestritten werden, wird das Surfen im Internet bei vielen Verträgen minutengenau abgerechnet. Wer hier nicht aufpasst, verursacht jeden Monat beachtliche Kosten! Schließlich hat man sich schnell an den Komfort des mobilen Surfens gewöhnt und kann sich nur noch schlecht einschränken.

Dieses Problem betrifft übrigens nicht nur Schüler, Auszubildende und Berufseinsteiger.

Tatsächlich machen die Dauerschuldverhältnisse (so die offizielle Bezeichnung für Verträge, wie sie zum Beispiel im Mobilfunk verwendet werden) aber nur einen relativ geringen Anteil an der allgemeinen Überschuldung aus.

Schuldenfalle vermeiden = Dispo-Kredit vermeiden

Oft noch gefährlicher ist der Dispo-Kredit, denn hier fällt es Verbrauchern oft ebenso schwer den Überblick zu behalten, wie beim Mobilfunkvertrag.

Hohe Kontoüberziehungszinsen und fehlende Rückführungsdisziplin lassen die kurzfristig gedachte Inanspruchnahme des Dispos oft zur Dauerlösung werden. Eine Kontoüberziehung von z.B. 2000 Euro lassen sich die Banken bei einem durchschnittlichen Zinssatz von zwölf Prozent jährlich mit ganzen 240 Euro bezahlen.

Umschuldung effektiv bei Schuldenfalle vermeiden

Zudem wird für einige Verbraucher die so genannte Umschuldung zu einem Problem – wenn diese nicht korrekt umgesetzt wird.

Bei einer Umschuldung nehmen die Verbraucher einen weiteren Kredit auf, um die alten Kredite mit dem neuen zu bedienen. Dafür bietet sich beispielsweise ein Rahmenkredit an. Dieses lohnt sich allerdings nur dann, wenn bei der Aufnahme eines neuen Kredits genau und umfassend verglichen wird. Muss der Verbraucher nach Aufnahme des neuen Kredits ähnlich hohe monatliche Raten zahlen, erzielt die Umschuldung nicht den erwünschten Effekt – zumal bei der Aufnahme eines neuen Kredit mitunter Bearbeitungsgebühren anfallen, die von einigen Verbrauchern nicht immer mit einkalkuliert werden. Auch ein Kredit ohne Bonitätsprüfung von Privat kann faire und flexiblere Kreditvergabebedingungen bieten.

Wenn man also nicht aufpasst, ist eine Umschuldung nicht nur sinnlos sondern verursacht abermals unnötige Kosten, die den Verbraucher einen Schritt weiter in die Schuldenfalle treibt!

 

schuldenfalle vermeiden

Tipp: Eine Kreditumschuldung ist dennoch eines der effektivsten Mittel, aus der Schuldenfalle hinauszufinden – wenn man es denn richtig macht! Rechnen Sie mit dem Darlehensrechner alle Möglichkeiten durch und sprechen Sie mit einem smava-Finanzexperten!

 

Umschuldung smava

Weitere Tipps zum Thema Umschuldung und Kreditablösung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.