Kostenlose Beratung
0800 000 98 00
Zum Kreditvergleich

Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners - geht das?

Verheiratet zu sein, bedeutet, wichtige Entscheidungen gemeinsam zu treffen. Das gilt für Eheleute auch bei der Kreditaufnahme (z. B. für Haus oder Auto). Denn Häufig beantragen die Ehepartner den Kredit gemeinsam. Aber ist auch ein Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners möglich? Und unter welchen Umständen sollte und kann ein Ehepartner alleine einen Kredit aufnehmen?

Kann ein Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners aufgenommen werden?

Ein Darlehen eröffnet neue Möglichkeiten – schließlich befähigt ein Kredit Eheleute dazu, Pläne zu verwirklichen. Dabei gibt es Fälle, in denen ein Kredit ohne Zustimmung des Ehegatten aufgenommen werden soll. Das kann vorkommen, wenn die geliehene Summe für eine Überraschung oder persönliche Wünsche des einen Ehepartners gedacht sind. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass das Paar getrennt lebt, aber die Scheidung noch nicht offiziell ist. Dann ist es sinnvoll und nötig, dass ein Ehepartner allein den Kredit aufnimmt. Die Zustimmung des jeweils anderen ist nicht nötig.

info_outline
Hinweis
In der Regel fragen Banken gezielt nach, ob Sie den Kreditvertrag gemeinsam mit Ihrem Ehegatten aufnehmen wollen. Denn Banken benötigen die Sicherheit, dass das geliehene Geld zurückgezahlt wird. Dadurch, dass Sie Ihren Ehepartner als zusätzlichen Kreditnehmer eintragen, kann die Bank bei Zahlungsausfällen auch auf dessen Kapital zurückgreifen.
Sie brauchen einen günstigen Kredit?

Über unseren Kreditvergleich finden Sie günstige Kredite für jeden Bedarf. Den Antrag stellen Sie in
wenigen Klicks einfach online.

Argumente für und gegen einen Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners

Vorteile Nachteile
+ Sie können selbst über die Kreditsumme verfügen und alleine entscheiden, wie Sie das Geld verwenden. Sie tragen die gesamte Verantwortung und sind bei Zahlungsunfähigkeit alleine haftbar.
+ Die finanzielle und berufliche Situation Ihres Ehepartners wirkt sich nicht auf die Konditionen des Darlehens aus (z. B., wenn Ihr Partner kein regelmäßiges Einkommen oder eine schlechte Bonität hat). Nehmen Sie den Kredit alleine auf, schätzt die Bank das Ausfallrisiko als höher ein. Das kann ungünstigere Konditionen zur Folge haben.
+ Im Falle einer Scheidung ersparen Sie sich die aufwändige Umschreibung der Schulden und eventuelle Streitigkeiten wegen des Kredits. Die Bank gewährt Ihnen vermutlich nicht so hohe Kreditsummen wie mit einem Ehegatten als zweiten Kreditnehmer.

Wichtige Fragen zum Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners

Möchten Sie einen Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners aufnehmen, bedeutet das nicht automatisch eine Absage oder schlechte Konditionen. Sie können der Bank auch andere Sicherheiten geben. Es kann zum Beispiel eine andere Person statt Ihres Ehemanns bzw. Ihrer Ehefrau als Bürge oder zweiter Kreditnehmer eintreten. Und auch indem Sie der Bank Wertgegenstände (z. B. Fahrzeug oder Immobilie) als Sicherheit anbieten, können Sie Ihre Chancen auf ein günstiges Darlehen erhöhen.

Kredit ist nicht gleich Kredit. So gibt es Darlehensarten, die Sie in der Regel auch problemlos ohne Ihren Ehegatten aufnehmen können. Das sind vor allem Finanzierungen mit vergleichsweise niedrigen Kreditsummen, zum Beispiel Kleinkredite oder Konsumentenkredite. Auch Dispokredite funktionieren ohne Beteiligung, sofern es sich nicht um ein gemeinsames Konto handelt. Andererseits gibt es auch Kreditformen, die selten ohne den Ehepartner möglich sind. Vor allem der Immobilienkredit, bei dem es um viel Geld geht, ist als Kreditvertrag ohne Zustimmung des Ehepartners oft aus finanziellen Gründen nicht realisierbar.

Ein Ehevertrag regelt bestimmte eheliche Verpflichtungen, auch hinsichtlich der Finanzen. Ist im Ehevertrag die Übernahme eventueller Schulden durch den Ehepartner vermerkt, kann der Vertrag als Sicherheit bei der Kreditaufnahme dienen. In diesem Fall kann der Kredit ohne Ehepartner abgeschlossen werden.

Es kann aus verschiedensten Gründen vorkommen, dass Sie einen Kredit ohne Zustimmung des Ehepartners beantragen möchten. Falls Ihre Bank Sie zu einer gemeinsamen Aufnahme drängt, müssen Sie dem nicht nachkommen. Sie entscheiden selbst, wer den Kreditvertrag unterzeichnet und somit für den Kredit haftet.